Aktuelle News

23.10.14

Tolles Teilnehmerfeld beim Herbstcup 2014

Die BSG Ludwigsburg veranstaltet am Wochenende wieder den alljährlichen Herbstcup für die Altersklassen U12 und U14 und kann dabei erneut ein hochklassiges Teilnehmerfeld in der Barockstadt begrüßen.

Insgesamt 13 Mannschaften werden von Freitag bis Sonntag in drei Ludwigsburger Hallen (Rundsporthalle, Elly-Heuss-Knapp-Realschule, Doppelsporthalle im Bildungszentrum West) gegeneinander antreten um die Sieger des Herbstcup-Turniers 2014 auszuspielen. Mit ALBA Berlin, den Chemnitz 99ers, dem FC Bayern München, der TS Jahn München, dem Brose Baskets e.V., dem TSV Crailsheim, der TSG Söflingen, dem SV 03 Tübingen sowie die U12- und U14-Teams der BSG Ludwigsburg wird dabei ein großartig besetztes Teilnehmerfeld ins Rennen gehen, das drei Tage lang Jugendbasketball auf hohem Niveau verspricht. Startschuss ist am Freitagabend um 17.30 Uhr, die Finalspiele finden am Sonntag um 11.15 Uhr (U12) und 13.00 Uhr (U14) in der Rundsporthalle statt.

Den kompletten Spielplan gibt es hier!

Aktuelle News

23.10.14

WNBL: BSG-Team zu Gast in Schwabach

Nach zwei Siegen und einer Niederlage zum Saisonstart müssen die WNBL-Mädels der BSG Ludwigsburg am Samstag auswärts beim TV Schwabach ran.

Mit dem Heimsieg gegen Jahn München hat die Mannschaft von Stadtverbandstrainer Cäsar Kiersz vergangenes Wochenende einen wichtigen Schritt gemacht um sich im Kampf um die Playoff-Plätze eine gute Ausgangsposition zu erarbeiten. Im Gastspiel beim Schlusslicht aus Schwabach sollen am Samstag nun weitere Punkte eingesammelt werden um sich in der oberen Tabellenhälfte festzusetzen. Die Mittelfranken warten nach drei Spieltag in der U17-Bundesliga noch auf das erste Erfolgserlebnis und mussten sich in den bisherigen Saisonspielen gegen Bamberg (56:71), Nördlingen (45:70) und Würzburg (39:97) jeweils deutlich geschlagen geben. Spielbeginn am Samstag ist um 12.30 Uhr.

Aktuelle News

23.10.14

Schwere Aufgaben für die Regionalligateams

Für die Regionalligateams der BSG Ludwigsburg stehen am Wochenende schwere Auswärtsspiele in Schwäbisch Hall und Freiburg auf dem Programm.

Nach zuletzt drei Niederlagen in Serie gehen die Ludwigsburger Herren am Samstag als klarer Außenseiter in die Partie gegen den Aufstiegsaspiranten aus Schwäbisch Hall. Das TSG-Team startete mit Siegen gegen Freiburg-Herden, Marbach und Fellbach in die Saison, ehe sich die „Flyers“ vergangenes Wochenende im Heimspiel gegen die BG Remseck zum ersten Mal geschlagen geben mussten. Mit Dalibor Cevriz (23,0), Marko Lovric (14,7), Ralph Idler (14,0) und Radovan Cavlin (10,0) punkten vier Spieler zweistellig, Schwäbisch Hall verfügt in der Offensive also über viele gute Optionen, die der BSG-Defense einiges an Arbeit bescheren werden. Spielbeginn am Samstag ist um 19.30 Uhr.

Auch die Damen aus der Barockstadt müssen am Samstag in der Fremde antreten. Die Mannschaft von Trainer Samuel Sanchez ist zu Gast bei der Bundesligareserve aus Freiburg und will alles daran setzen bei den favorisierten Breisgauerinnen, die mit einem Sieg und zwei Niederlagen in die Saison gestartet sind, für eine Überraschung zu sorgen und im fünften Anlauf den ersten Saisonsieg einzufahren. Ob die angeschlagene Marina Kolb dabei wieder ins Geschehen eingreifen kann, ist noch unklar. Spielbeginn ist ebenfalls um 19.30 Uhr.

Aktuelle News

20.10.14

WNBL: Wichtiger Heimsieg gegen Jahn München

Mit einem 61:45 (33:24) Heimerfolg über die TS Jahn München haben die WNBL-Mädels der BSG Ludwigsburg am Sonntag beim ersten Auftritt vor heimischem Publikum den zweiten Saisonsieg eingefahren.

Nach einem nervösen ersten Viertel, das nach zehn Minuten mit einem 9:9 Gleichstand endete, fanden die Barockstädterinnen im zweiten Abschnitt durch einige Treffer von der Dreierlinie besser ins Spiel und konnten sich bis zur Halbzeitpause eine 33:24 Führung erarbeiten. Dieser Vorsprung wurde nach dem Seitenwechsel weiter ausgebaut und so lag man vor dem Schlussviertel bereits mit 15 Punkten in Front (47:32). Die Münchnerinnen versuchten zwar mit einer Ganzfeldpresse noch einmal ein Comeback zu starten, das BSG-Team blieb ließ sich jedoch nicht aus der Ruhe bringen und siegte am Ende verdient mit 61:45.

„Das war heute ein richtungsweisendes Spiel für unsere junge Mannschaft und ein sehr wichtiger Sieg! Wir haben nervös angefangen, dann aber ziemlich schnell einen Rhythmus gefunden und das Spiel über weite Strecken kontrolliert. Durch die Zonenpresse der Gäste kam zwar zwischenzeitlich noch einmal etwas Unruhe auf, letztlich haben wir aber auch das gut gelöst und konnten mit einer guten Teamleistung überzeugen. In unserem Spiel gab es immer noch zu viele Leichtsinnsfehler, im Großen und Ganzen bin ich aber sehr zufrieden wie wir nach drei Spieltagen in der Liga dastehen“, so Head Coach Cäsar Kiersz, der für seine herausragenden Verdienste und Erfolge vor dem Spiel mit der silbernen Ehrennadel des Basketballverbands Baden-Württemberg (BBW) ausgezeichnet wurde. Kiersz feierte am 1. Oktober sein 25-jähriges Jubiläum als Stadtverbandstrainer für Basketball in Ludwigsburg.

Für die BSG spielten: Schüler (12), Stöckle (11), Bozic (10), Rebmann (10), Damitz (8), Banozic (5), Himmeldirk (5), Holzwarth (0) und Pfeffer (0).

Aktuelle News

20.10.14

Heimniederlagen für Regionalligateams

Wieder keine Punkte gab es am Wochenende für die Regionalligateams der BSG Ludwigsburg. In der heimischen Rundsporthalle mussten sich die Herren am Samstagnachmittag der ratiopharm akademie aus Ulm mit 73:82 (38:36) geschlagen geben, ehe am Abend die Damen gegen die SG Heidelberg-Kirchheim eine 32:50 (18:24) einstecken mussten.

Zum ersten Mal in dieser Saison konnte Head Coach Daniel Nelson am Samstag auf Sean Flood und Daniel Hämmerl zurückgreifen und nahezu in Bestbesetzung antreten. Im Heimspiel gegen Ulm entwickelte sich in der ersten Halbzeit eine ausgeglichene Partie, in der die Barockstädter mit einer knappen 38:36 Führung in die Pause gingen. Im dritten Viertel konnte Ludwigsburg seinen Vorsprung weiter verteidigen und bis nach 30 Minuten auf sechs Punkte Differenz ausbauen (59:53). Im Schlussabschnitt ließen die BSG’ler dann aber besonders in der Verteidigung deutlich nach und so konnte das Team der ratiopharm akademie nach und nach die Kontrolle übernehmen. Letztlich hatten die Hausherren den „Spatzen“ in der Endphase nichts mehr entgegenzusetzen und so musste man am Ende eine 73:82 Heimniederlage einstecken.

Für die BSG spielten: Kutzschmar (25), Schüler (11), Kardauskas (9), Flood (6), Lang (6), Schmitz (6), Skaistlauks (5), Prahst (3), Altenbeck (1), Mandic (1), Hämmerl (0) und Seric (0).

Am Abend bekamen es die Ludwigsburger Damen in der Rundsporthalle mit der SG Heidelberg-Kirchheim zu tun. Im Duell zweier bis dahin noch siegloser Teams taten sich beiden Mannschaften schwer einen Rhythmus in der Offensive zu finden und so entwickelte sich von Anfang an ein zäher Kampf um jeden Ball. Die Gäste aus der Kurpfalz hatten dabei zur Halbzeitpause knapp mit 24:18 die Nase vorn und im dritten Viertel konnte diese Führung kontinuierlich ausgebaut werden. Bei den Gastgeberinnen lief nun überhaupt nichts mehr zusammen und so enteilte Heidelberg-Kirchheim bis zum Start des Schlussabschnitts bereits vorentscheidend auf 41:22. Die letzten zehn Minuten konnte das BSG-Team dann zwar knapp für sich entscheiden, letztlich war das aber nur noch Ergebniskosmetik, sodass am Ende eine 32:50 Heimniederlage zu Buche stand.

Für die BSG spielten: Banozic (9), Widmaier (6), Stöckle (5), Geiger (4), Oszfolk (4), Stenzel (2), Himmeldirk (2) und Stein (0).

Aktuelle News

17.10.14

WNBL: Heimpremiere gegen Jahn München

Nach zwei Auswärtsspielen zum Saisonauftakt steht für die WNBL-Mädels der BSG Ludwigsburg am Sonntag das erste Heimspiel der neuen Spielzeit auf dem Programm. Um 12.30 Uhr trifft die Mannschaft von Stadtverbandstrainer Cäsar Kiersz in der Rundsporthalle auf das Team der TS Jahn München.

Mit einer Ausbeute von einem Sieg und einer Niederlage starteten die Ludwigsburger U17-Mädels in die neue Saison und gehen nun hoch motiviert an die erste Partie vor heimischem Publikum. Auch die Gäste aus München können nach zwei Spieltagen eine ausgeglichene Bilanz vorweisen und kommen mit dem Rückenwind eines überzeugenden 75:58 Sieges über das Team Oberfranken in die Barockstadt. Vier Spielerinnen punkteten dabei zweistellig, sodass sich die BSG’lerinnen auf einen ausgeglichenen Gegner gefasst machen müssen. Spielbeginn in der Rundsporthalle ist um 12.30 Uhr.

Aktuelle News

17.10.14

BSG-Teams wollen beim Heimspieltag punkten

Heimspiele für die Regionalligateams der BSG Ludwigsburg! Am Samstag um 15.00 Uhr empfangen die Herren die ratiopharm akademie aus Ulm in der Rundsporthalle und um 20.00 Uhr folgt das Duell der Damen gegen die SG Heidelberg-Kirchheim.

Nach Niederlagen gegen Emmendingen und Leimen wollen die BSG-Herren am Samstag wieder zurück in die Erfolgsspur und bekommen es dabei im dritten Heimspiel der Saison mit der jungen Truppe aus Ulm zu tun. Die mit vielen NBBL-Spielern an den Start gehende Mannschaft der ratiopharm akademie ist mit zwei Siegen und einer Niederlage erfolgreich in die neue Spielzeit gestartet und konnte vergangenes Wochenende mit einem Kantersieg gegen Emmendingen (100:58) weiteres Selbstvertrauen tanken. Angeführt werden die Spatzen wie bereits in den vergangenen Jahren vom ehemaligen Bundesligaspieler Christian Große, der sich in den ersten drei Spielen mit durchschnittlich 19,3 Punkten bereits wieder als Topscorer des Teams auszeichnen konnte. Spielbeginn in der Rundsporthalle ist am Samstag um 15.00 Uhr.

Für die BSG-Damen geht es am Abend im vierten Anlauf gegen die SG Heidelberg-Kirchheim um den ersten Saisonsieg. Nach Niederlagen gegen Sandhausen, Keltern  und Leimen will die Mannschaft von Trainer Samuel Sanchez in der heimischen Rundsporthalle alles daran setzen die ersten Punkte einzufahren und in der Tabelle den Anschluss an das Mittelfeld zu halten. Auch die Kurpfälzerinnen um Topscorerin Kathinka Abt (13,3) konnten bislang noch keinen Erfolg einfahren und werden mit der gleichen Motivation wie die BSG’lerinnen in die Partie gehen, sodass man sich auf einen harten Fight gefasst machen kann. Spielbeginn in der Rundsporthalle ist um 20.00 Uhr.

Aktuelle News

14.10.14

BSG-Teams müssen sich Leimen geschlagen geben

Heimniederlagen für die Regionalligateams der BSG Ludwigsburg. In den Heimspielen am Wochenenden waren sowohl die Herren (91:109), als auch die Damen (48:69) gegen die KuSG Leimen unterlegen.

Nach der überraschenden Niederlage in Emmendingen am vergangenen Wochenende wollten die Ludwigsburger Herren am Samstag zuhause in der Rundsporthalle Wiedergutmachung betreiben. Im Duell mit der KuSG Leimen kam die Mannschaft von Head Coach Daniel Nelson dann offensiv auch gut in die Partie, in der Verteidigung offenbarte man jedoch einige Schwächen, sodass zur Halbzeit bereits über 100 Punkte gefallen waren (56:55). Auch im zweiten Durchgang spielten beide Teams mit offenem Visier und konnten mit starken Trefferquoten überzeugen, da das BSG-Team jedoch vor allem im Fast-Break immer wieder von den Kurpfälzern überrumpelt wurde, übernahm Leimen allmählich die Kontrolle über die Partie. Eine 6-Punkte Führung zu Beginn des Schlussviertels wurde in den letzten zehn Minuten kontinuierlich ausgebaut und Ludwigsburg konnte dem Lauf des KuSG-Teams nichts mehr entgegensetzen. Somit stand am Ende eine 91:109 Heimniederlage zu Buche.

Für die BSG spielten: Prahst (19), Kutzschmar (18), Seric (16), Schmitz (12), Lang (11), Kardauskas (7), Mandic (3), Cereda (3), Altenbeck (2), Brunst (0) und Schüler (0).

Auch die BSG-Damen bekamen es am Samstag mit Leimen als Gegner zu tun. In der Innenstadtsporthalle hatten die Barockstädterinnen, die am vergangenen Wochenende in Leimen trotz knapper Niederlage eine starke Leistung abgeliefert hatten, im ersten Viertel erhebliche Probleme offensiv in Schwung zu kommen und so enteilten die Gäste früh auf 19:7. Im zweiten Spielabschnitt kam die Mannschaft von Trainer Samuel Sanchez besser zurecht, Leimen blieb aber das spielbestimmende Team und konnte seine Führung bis zur Halbzeitpause weiter ausbauen (39:20). Mit dieser Hypothek in den zweiten Durchgang startend, bemühten sich die Barockstädterinnen noch einmal zurück ins Spiel zu kommen, die KuSG blieb allerdings souverän und siegte am Ende deutlich mit 69:48.

Für die BSG spielten: Stein (11), Oszfolk (10), Stenzel (8), Schüler (6), Kolb (5), Geiger (4), Widmaier (2) und Himmeldirk (2).

Aktuelle News

14.10.14

Erste Saisonniederlage für WNBL-Mädels

Das WNBL-Team der BSG Ludwigsburg musste am Sonntag beim Auswärtsspiel in Wasserburg die erste Saisonniederlage einstecken. Die Mannschaft von Stadtverbandstrainer Cäsar Kiersz war nach großem Kampf mit 61:72 (34:29) unterlegen.

Nach dem erfolgreichen Saisonauftakt in Bamberg am vergangenen Wochenende gingen die BSG-Mädels am Sonntag hoch motiviert in die Partie gegen Wasserburg, im ersten Viertel bereitete Centerspielerin Tatjana Stemmer (21 Punkte) den Barockstädterinnen jedoch einige Probleme unter dem Korb, sodass man nach den ersten zehn Minuten mit 16:21 in Rückstand lag. Zu Beginn des zweiten Spielabschnitts konnten die Gastgeberinnen ihren Vorsprung zunächst bis auf elf Zähler ausbauen, zwei Dreier von Nadja Stöckle sowie acht Punkte von Mica Himmeldirk sorgten dann aber für einen Ludwigsburger Zwischenspurt, der das BSG-Team zur Halbzeit mit 34:29 in Front brachte.

Im dritten Viertel machten die Kiersz-Schützlinge da weiter wo sie vor der Halbzeitpause aufgehört hatten und konnten den Abstand auf elf Punkte vergrößern, innerhalb von nur zwei Minuten wurde dieses Polster jedoch durch einige unnötige Ballverluste wieder verspielt, sodass es beim Stand von 51:49 in den Schlussabschnitt ging. Hier erwischte Wasserburg mit den heimischen Fans im Rücken den besseren Start und konnte sich mit hoher Treffsicherheit aus dem Feld in Front werfen. Ludwigsburg hingegen ließ einige Punkte an der Freiwurflinie liegen und die überragende Anna-Maria Fuchs (33 Punkte) konnte die Entscheidung zugunsten der Hausherren herbeiführen. Am Ende hieß es 72:61 für Wasserburg.

„Es war sehr interessantes Spiel mit vielen Höhen und Tiefen. Gegen die beiden Leistungsträgerinnen aus Wasserburg, die einen echten ‚Sahnetag‘ erwischt und aus jeder Lage getroffen haben, konnten unsere junge Spielerinnen in der Verteidigung letztlich nicht dagegen halten. Wir haben heute gegen ein sehr starkes Team verloren, das Spiel hätte aber auch zu unseren Gunsten ausgehen können und wir haben uns spielerisch weiter verbessert“, so Trainer Kiersz nach dem Spiel.

Für die BSG spielten: Stöckle (18), Banozic (16), Himmeldirk (12), Bozic (8), Rebmann (3), Lehner (2), Schüler (2) und Damitz (0).

Aktuelle News

13.10.14

BSG-U15 im ersten Saisonspiel gegen Nürtingen unterlegen

Mit dem Heimspiel gegen Nürtingen starteten die Ludwigsburger U15-Mädels am Sonntag in die neue Oberligasaison.

Das neu formierte Team von Head Coach Sebastian Gölz, das mit einigen Anfängern und drei U13-Spielern an den Start ging, musste zum Auftakt auf Auswahlspielerin Selma Velagic verzichten, die aufgrund von Krankheit verhindert war. Zu Beginn der Partie war viel Nervosität zu spüren beim Ludwigsburger Team und durch Unsicherheit im Spielaufbau hatte man große Probleme offensiv einen Rhythmus zu finden. Im ersten Viertel schien der Korb wie vernagelt und so gelangen dem BSG-Team in den ersten zehn Minuten keine Punkte. Im zweiten Abschnitt wurde der Bann dann endlich gebrochen, die Gäste aus Nürtingen blieben jedoch die spielbestimmende Mannschaft und gingen mit einer 29:10 Führung in die Halbzeitpause. Im zweiten Durchgang konnten sich die Barockstädterinnen weiter steigern, das dritte Viertel ausgeglichen gestalten (10:10) und die letzten zehn Minuten angeführt von Topscorern Irini Malegiannaki (20 Punkte) mit 19:16 für sich entscheiden um am Ende beim Stand von 39:55 vom Parkett der Innenstadtsporthalle zu gehen. Die junge Mannschaft von Trainer Sebastian Gölz konnte in der zweiten Halbzeit sein Potenzial andeuten und spielte gegen die eingespielten Nürtinger auf Augenhöhe, sodass man sich nun weiter in die tägliche Arbeit im Training stürzen wird um sich in den kommenden Wochen weiter zu verbessern.