Aktuelle News

09.02.16

Derbysieg gegen Marbach für BSG-Herren

Wichtiger Heimsieg für die Regionalliga Herren der BSG Ludwigsburg! Im Derby gegen den TV Marbach setzte sich die Mannschaft aus der Barockstadt am Sonntag mit 89:75 (49:34) durch.

Ohne die NBBL-Spieler, die zeitgleich bei den Young Tigers Tübingen ranmussten, sowie den Leistungsträgern Nils Heyden und Milos Mandic ging das BSG-Team am Sonntag mit einer äußerst dünnen Personaldecke in die Partie, zumal Yannick Armbrust und Luke Wandrusch erst in der Halbzeitpause vom Auswärtstrip der MHP RIESEN aus Berlin zurückkamen. So ging Tomas Vilkius erneut als Spielertrainer ins Rennen, Maximilian Stierlen feierte sein Debüt in der Regionalligamannschaft und die U20-Spieler Jan Rößler und Alexander Richard waren als Aushilfe zur Stelle um es in der Innenstadtsporthalle mit dem Tabellenletzten aus Marbach aufzunehmen.

Im Lokalderby übernahmen die BSG’ler dann von Anfang an das Kommando und konnten sich schon früh absetzen um zur Halbzeit mit 49:34 in Front zu liegen. Im zweiten Durchgang wurde der Vorsprung dann unter anderem durch den überragenden Achim Klenk (30 Punkte) erfolgreich verteidigt und man siegte am Ende verdient mit 89:75 um sich in der Tabelle auf den 10. Rang zu verbessern.

Für die BSG spielten: Klenk (30), Vilkius (16), Rimkus (13), Ifuly (12), Wandrusch (9), Armbrust (4), Bayarsaikhan (4), Rößler (1), Richard (0) und Stierlen (0)

Aktuelle News

05.02.16

Wichtiges Heimspiel gegen Marbach für die BSG-Herren

Nach der deutlichen Niederlage beim Spitzenteam aus Mannheim wollen die Regionalliga Herren der BSG Ludwigsburg am Sonntag im Derby gegen Marbach unbedingt punkten um weiterhin Anschluss an das Mittelfeld der Tabelle zu halten. Spielbeginn in der Innenstadtsporthalle ist um 15.00 Uhr.

Marbach steht mit nur einem Sieg aus achtzehn Saisonspielen auf dem letzten Tabellenplatz und musste seit dem Heimerfolg gegen Freiburg Anfang Januar erneut drei Niederlagen in Serie einstecken. Im Hinspiel war Ludwigsburg deutlich mit 82:59 überlegen, am Sonntag werden die Barockstädter allerdings erneut auf die NBBL-Spieler verzichten müssen, die zeitgleich ein wichtiges Auswärtsspiel in Tübingen bestreiten werden. Topscorer bei Marbach sind mit Ruben Leidel (15,9) und Lukas Oesterle (11,3) derweil zwei alte Bekannte, sodass es in der Innenstadtsporthalle zu einem echten Derby der beiden Porsche BBA-Partnervereine kommen wird. Spielbeginn ist um 15.00 Uhr.

Aktuelle News

01.02.16

Souveräner Auswärtssieg für die BSG-Damen

Mit einem 77:38 (40:17) Erfolg in Böblingen haben die Regionalliga Damen der BSG Ludwigsburg am Samstag den dritten Sieg im neuen Jahr eingefahren und stehen in der Tabelle weiterhin auf dem zweiten Platz. Die BSG-Herren hingegen mussten sich beim Auswärtsspiel in Mannheim deutlich geschlagen geben.

Nach den jüngsten Erfolgserlebnissen gegen die beiden Teams aus Heidelberg ging es für die Ludwigsburger Damen am Samstag mit einer großen Portion Selbstvertrauen zum Auswärtsspiel nach Böblingen. Ohne die Guards Iva Banozic, Barbara von Stackelberg und Marina Kolb dauerte es allerdings einige Minuten um offensiv den Rhythmus zu finden, spätestens im zweiten Viertel hatte man dann aber das Kommando übernommen und setzte sich bereits zur Halbzeit auf 40:17 ab. Dank einer erneut starken Defensivleistung behielt die Mannschaft von Stadtverbandstrainer Cäsar Kiersz auch im zweiten Durchgang das Heft fest in der Hand und konnte seinen Vorsprung weiter ausbauen, sodass die BSG‘lerinnen am Ende souverän mit 77:38 die Oberhand behielten. Ein weiterer Schritt nach vorne für die Barockstädterinnen, die am Samstag wieder ein exzellentes Zusammenspiel zwischen den jungen und den erfahrenen Spielerinnen vorzeigen konnten.

Für die BSG spielten: Mercier (18), Stöckle (15), Oszfolk (10), Pfeffer (8), Stenzel (7), Bozic (6), Stein (5), Himmeldirk (4), Damitz (2) und Dugandzic (2)

Für die Herren der BSG Ludwigsburg stand am Sonntag das schwere Auswärtsspiel in Mannheim auf dem Programm. Ohne die NBBL-Spieler, die zeitgleich im wichtigen Heimspiel gegen Langen für die Porsche BBA auf Korbjagd gingen, sowie einige verletzungsbedingte Ausfälle standen Head Coach Tomas Vilkius nur sieben einsatzfähige Akteure zur Verfügung. Ersatzgeschwächt sahen sich die Gäste dann gegen den aktuellen Tabellendritten auch früh einem Rückstand gegenüber. Nach den ersten zehn Minuten lagen die Barockstädter mit 11:26 zurück, im zweiten Abschnitt konnte das BSG-Team die Partie aber ausgeglichen gestalten, trotzdem war der Abstand zur Halbzeit auf 18 Zähler angewachsen. Im zweiten Durchgang ging den Vilkius-Schützlingen dann allmählich die Kraft aus und man hatte dem Topteam aus Mannheim nicht mehr viel entgegenzusetzen. Somit hieß es am Ende 107:63 für die Hausherren aus der Kurpfalz.

Für die BSG spielten: Wandrusch (19), Mandic (11), Lang (10), Rimkus (9), Armbrust (7), Heyden (7) und Hoegg (0)

Aktuelle News

29.01.16

BSG-Teams müssen nach Böblingen und Mannheim

Nach den Heimsiegen am vergangenen Samstag treten die Regionalligateams der BSG Ludwigsburg am Wochenende auswärts an. Die Damen treffen dabei am Samstag auf den Aufsteiger aus Böblingen (Spielbeginn 17.00 Uhr) und die Herren bekommen es am Sonntag mit der drittplatzierten SG Mannheim zu tun (Spielbeginn 17.30 Uhr).   

Durch zwei deutliche Siege gegen die beiden Mannschaften aus Heidelberg zum Start ins neue Jahr stehen die BSG-Damen in der Regionalliga Südwest-Süd weiterhin hinter der TG Sandhausen auf dem zweiten Tabellenplatz. Am Samstag müssen die Schützlinge von Stadtverbandstrainer Cäsar Kiersz nun zum Auswärtsspiel nach Böblingen. Der Aufsteiger rangiert mit einer Bilanz von vier Siegen und neun Niederlagen aktuell auf dem 9. Rang, wartet 2016 allerdings noch auf das erste Erfolgserlebnis. Gegen die beiden Tabellenschlusslichter aus Leimen und Freiburg-Herden gab es zuletzt zwei schmerzliche Pleiten, sodass die Panthers am Samstag mit aller Macht versuchen werden sich wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt zu sichern. Ludwigsburg hingegen wird selbstbewusst wie eh und je in die Partie gehen um den nächsten Sieg ins Visier zu nehmen. Spielbeginn ist um 17.00 Uhr.

Die Ludwigsburger Herren konnten am vergangenen Wochenende nach zwischenzeitlich fünf Niederlagen in Serie endlich wieder zwei Punkte einfahren und wollen den Schwung aus dem Heimspiel gegen Derendingen am Sonntag mitnehmen zur Partie in Mannheim. Dabei bekommen es die Barockstädter allerdings mit einer echten Topmannschaft der 2. Regionalliga Südwest-Süd zu tun, stehen die Kurpfälzer doch mit einer hervorragenden Bilanz von 12-5 Siegen punktgleich mit der TSG Schwäbisch Hall auf dem 3. Tabellenplatz. Mit deutlichen Erfolgen gegen Ulm, Leimen und Marbach hat Mannheim auch 2016 bereits wieder Fahrt aufgenommen und wird ein ganz schwerer Gegner für die Schützlinge von Tomas Vilkius. Spielbeginn am Sonntag ist um 17.30 Uhr.

Aktuelle News

26.01.16

BSG-Teams siegen zuhause

Erfolgreiches Wochenende für die Regionalligamannschaften der BSG Ludwigsburg! Am Heimspieltag am Samstag konnten sowohl Herren als auch Damen wichtige Erfolge einfahren.

Nach zuletzt fünf Niederlagen in Serie wirkten die BSG-Herren am Samstag in der Hohenecker Kugelberghalle im Duell mit dem TV Derendingen zunächst etwas verunsichert und kamen im ersten Viertel noch nicht so richtig ins Laufen (12:12). Im zweiten Spielabschnitt konnte die anfängliche Nervosität dann allerdings so langsam abgelegt werden und die Schützlinge von Tomas Vilkius konnten die Partie an sich reißen. Dabei zeigten die Barockstädter insbesondere von der Dreierlinie eine starke Trefferquote und waren bis zur Halbzeitpause bereits auf 39:23 enteilt. Auch im zweiten Durchgang blieb Ludwigsburg am Drücker und ließ den Gästen, die wegen Krankheit auf Topscorer Hans-Georg Kienzle verzichten mussten, keine Chance noch einmal entscheidend zu verkürzen. Somit stand am Ende ein hochverdienter 86:63 Heimsieg für die BSG’ler zu Buche.

Für die BSG spielten: Rimkus (23), Mandic (22), Schüler (11), Lang (8), Armbrust (7), Wandrusch (5), Bär (4), Heyden (2), Ifuly (2), Seric (2) und Bayarsaikhan (0)

Auch für die Damen aus der Barockstadt stand am Samstag ein Heimspiel auf dem Programm. In der Innenstadtsporthalle empfing die Mannschaft von Stadtverbandstrainer Cäsar Kiersz die Bundesligareserve aus Heidelberg und dabei entwickelte sich in der ersten Halbzeit eine zähe Partie. Nach 18:13 Führung für die Hausherren zum Ende des ersten Viertel bestimmten besonders im zweiten Abschnitt die Defensivreihen beider Teams das Geschehen, ehe sich Ludwigsburg nach dem Seitenwechsel erstmals entscheidend absetzen konnte. In den letzten zehn Minuten konnte der Vorsprung dann weiter ausgebaut werden und am Ende konnte das BSG-Team einen letztlich doch souveränen 53:37 Erfolg einfahren.

Für die BSG spielten: Mercier (20), Oszfolk (19), Bozic (8), Stenzel (4), Dugandzic (2), Damitz (0), Himmeldirk (0), Kolb (0), Stein (0), von Stakelberg (0) und Stöckle (0)

Aktuelle News

26.01.16

WNBL-Team zieht in die Hauptrunde ein

Mit einem 66:54 (39:40) Heimsieg über die Rhein-Main Baskets konnten sich die WNBL-Mädels der BSG Ludwigsburg am Sonntag den erneuten Einzug in die Hauptrunde der U17-Bundesliga sichern.

In der Kugelberghalle Hoheneck nahmen es die WNBL-Mädels der BSG Ludwigsburg am Sonntag zum Abschluss der Vorrunde mit den Rhein-Main Baskets auf. Ohne die verletzten Iva Banozic und Sophie Rebmann konnte man zwar früh in Front gehen, tat sich im ersten Durchgang aber noch schwer und lag letztlich zur Pause knapp mit 39:40 in Rückstand.

Dank einer verbesserten Defensive schaffte es die Truppe von Stadtverbandstrainer Cäsar Kiersz in der zweiten Halbzeit dann allerdings die Partie in die richtige Richtung zu lenken. Den Gästen wurden in den zweiten zwanzig Minuten nur noch ganze 14 Zähler gestattet und so konnten die BSG’lerinnen im letzten Viertel die Kontrolle übernehmen um am Ende mit 66:54 die Oberhand zu behalten. Mit diesem Erfolg sicherten sich die Barockstädterinnen den erneuten Einzug in die Hauptrunde der U17-Bundesliga und somit die besten 12 Mannschaft in Deutschland.

Für die BSG spielten: Bozic (15), Pfeffer (15), Stöckle (13), Himmeldirk (12), Kucera (4), Wanzke (3), Lehner (2), Buntic (2), Malegiannaki (0), Rantz (0), Rößler (0) und Stockburger (0)

Aktuelle News

22.01.16

Entscheidendes Heimspiel für die WNBL-Mädels

Für das WNBL-Team der BSG Ludwigsburg kommt es am Sonntag zum Showdown in der Kugelberghalle Hoheneck. Zum Abschluss der Vorrunde in der Division Südwest empfangen die Schützlinge von Stadtverbandstrainer Cäsar Kiersz die Rhein-Main Baskets und benötigen dabei unbedingt einen Sieg um die erneute Teilnahme an der Hauptrunde der U17-Bundesliga aus eigener Kraft perfekt zu machen.

Die Gäste stehen mit einer Bilanz von drei Siegen und sechs Niederlagen ohne Chance auf ein Weiterkommen auf dem 5. Tabellenplatz, im Hinspiel lieferten die Hessen dem BSG-Team allerdings einen heißen Fight, den die Barockstädterinnen am Ende nur ganz knapp mit 62:58 für sich entscheiden konnten. Die Ludwigsburger Mannschaft macht sich also auch am Sonntag auf einiges gefasst und ist fest entschlossen gegen die Baskets den entscheidenden Sieg einzufahren. Spielbeginn ist um 15.00 Uhr.

Aktuelle News

22.01.16

Regionalligateams zuhause gefordert

Für die BSG-Teams stehen am Samstag wichtige Heimspiele auf dem Programm. Dabei bekommen es die Herren um 15.00 Uhr in Hoheneck mit dem TV Derendingen zu tun, ehe die Damen um 19.30 Uhr die Bundesligareserve des USC Heidelberg in der Innenstadtsporthalle empfangen.

Nach mittlerweile fünf Niederlagen in Serie wollen die BSG-Herren am Samstag endlich wieder ein Erfolgserlebnis einfahren und bekommen es dabei mit dem TV Derendingen zu tun. Die Tübinger stehen aktuell mit sieben Siegen und neun Niederlagen auf einem soliden 9. Tabellenplatz und konnten vergangenes Wochenende einen deutlichen 87:55 Heimsieg gegen Marbach einfahren. Mit Hans Georg Kienzle (20,1) hat Derendingen den viertbesten Scorer der gesamten Liga in seinen Reihen, während Etienne Ravoro Akendengue (12,8) als einziger Spieler ebenfalls einen zweistelligen Punkteschnitt vorweisen kann. Im Hinspiel konnte Ludwigsburg mit 90:82 die Oberhand behalten. Spielbeginn am Samstag ist um 15.00 Uhr in der Kugelberghalle Hoheneck.

Der Start ins neue Jahr ist für die BSG-Damen vergangene Woche mit dem Auswärtssieg bei der SG Heidelberg-Kirchheim geglückt und am Samstag steht für die Mannschaft von Stadtverbandstrainer Cäsar Kiersz schon das nächste Duell mit einem Team aus der Kurpfalz an. Die Bundesligareserve des USC Heidelberg ist zu Gast in der Innenstadtsporthalle und kommt mit einer ausgeglichenen Bilanz (7-7) als Tabellensiebter in die Barockstadt. Im Hinspiel hatten die BSG’ler mit 59:19 deutlich die Oberhand behalten, am Samstag machen sich die Kiersz-Schützlinge allerdings auf einen härteren Fight gefasst und gehen hochkonzentriert in die Partie um den zweiten Sieg in 2016 einzufahren. Spielbeginn am Samstag ist um 19.30 Uhr in der Innenstadtsporthalle.

Aktuelle News

19.01.16

WNBL-Team verliert knapp, kommt der Hauptrunde aber dennoch näher

Das Auswärtsspiel in Freiburg ging am Ende zwar denkbar knapp mit 55:56 (18:29) verloren, nichtsdestotrotz konnte die WNBL-Mannschaft der BSG Ludwigsburg am Sonntag einen wichtigen Schritt zum Einzug in die Hauptrunde der U17-Bundesliga machen. Topscorer für die Barockstädterinnen waren Jelena Bozic (14), Melanie Pfeffer (13) und Nadja Stöckle (10).

Ohne Iva Banozic und Sophie Rebmann ging es für das BSG-Team am Sonntag zum vorletzten Spiel der Vorrunde in der Division Südwest nach Freiburg um es im direkten Duell um die Hauptrundenplätze mit dem USC aufzunehmen. Irini Malegiannaki und Nadja Stöckle machten einen sehr guten Job um die verletzten Leistungsträgerinnen im Spielaufbau zu vertreten, dennoch lagen die Schützlinge von Stadtverbandstrainer Cäsar Kiersz zwischenzeitlich mit 14 Punkten im Hintertreffen.

Die Ludwigsburger Mannschaft ließ sich jedoch zu keinem Zeitpunkt entmutigen und zeigte tollen Charakter. Punkt für Punkt arbeitete man sich im Schlussviertel an die Gastgeberinnen heran um zwei Minuten vor Schluss sogar mit zwei Zählern in Führung zu gehen. 14 Sekunden vor dem Ende konnte dann allerdings Freiburg nach einem Offensivrebound die entscheidenden Punkte erzielen um letztlich knapp mit 56:55 die Oberhand zu behalten. Die Barockstädterinnen hatten zwar noch einmal die Chance im letzten Angriff zum Gegenschlag auszuholen, der letzte Wurfversuch ging jedoch daneben.

Somit konnte der USC zwar Revanche für die Niederlage in Ludwigsburg nehmen, das BSG-Team hatte aber gleichzeitig seinen 5-Punkte Vorsprung im direkten Vergleich erfolgreich verteidigt, sodass sich die Kiersz-Truppe am kommenden Sonntag im Heimspiel gegen die Rhein-Main Baskets aus eigener Kraft den Einzug in die Hauptrunde der U17-Bundesliga und somit die TOP12 in Deutschland sichern kann.

Für die BSG spielten: Bozic (14), Pfeffer (13), Stöckle (10), Malegiannaki (8), Buntic (5), Himmeldirk (4), Kucera (1), Lehner (0), Rößler (0) und Velagic (0)

Aktuelle News

19.01.16

BSG-Damen starten mit Auswärtssieg in die Rückrunde

Nach längerer Pause stand für die Regionalliga Damen der BSG Ludwigsburg am Samstag das Auswärtsspiel in Heidelberg-Kirchheim auf dem Programm und die Mannschaft von Stadtverbandstrainer Cäsar Kiersz konnte sich in der Kurpfalz deutlich mit 75:53 (35:26) durchsetzen. Die BSG-Herren hingegen mussten sich im Derby gegen Remseck geschlagen geben.

Nach vier Wochen ohne Spiel merkte man den Barockstädterinnen am Samstag die lange Pause deutlich an und so dauerte es fast eine ganze Halbzeit, bis man offensiv richtig ins Laufen kam. Speziell im ersten Viertel ließen die Schützlinge von Stadtverbandstrainer Cäsar Kiersz, die auf die Aufbauspielerinnen Iva Banozic und Franziska Stein verzichten muss, viele Chancen ungenutzt, zur Pause hatte man sich aber dennoch eine 9-Punkte Führung erarbeitet. Im zweiten Durchgang hatten die Gäste dann ihren Rhythmus gefunden und konnten sich angeführt von Amencie Mercier sowie der stark aufspielenden Alicia Stenzel (24 Punkte, 13 Rebounds, 3 Blocks) weiter absetzen. Am Ende stand somit ein letztlich ungefährdeter 75:53 Erfolg zu Buche.

Für die BSG spielten: Stenzel (24), Mercier (15), Stöckle (10), Oszfolk (8), Dugandzic (6), Bozic (4), von Stackelberg (2), Pfeffer (2), Damitz (2), Kolb (2) und Himmeldirk (0)

Für die Regionalliga Herren der BSG ging es am Samstag zum Derby nach Remseck. Nur mit acht einsatzfähigen Spielern angetreten, erwischten die Barockstädter einen exzellenten Start und führten nach den ersten zehn Minuten 27:17. Im zweiten Abschnitt begann die Defensive der Gäste allerdings ein wenig zu Bröckeln und Remseck konnte bis zur Halbzeit auf zwei Zähler verkürzen. Nach der Pause lief dann im Angriff zunächst rein gar nichts mehr zusammen bei den BSG’lern. Im dritten Viertel erzielte man lediglich fünf Punkte und so setzten sich die Hausherren auf 58:48 ab. Den Schlussabschnitt konnte Ludwigsburg das Spiel wieder ausgeglichen gestalten, die Remsecker ließen sich allerdings nicht mehr einholen und so hieß es am Ende 80:71 für die Gastgeber.

Für die BSG spielten: Wandrusch (22), Armbrust (21), Mandic (11), Heyden (8), Lang (5), Schüler (2), Bayarsaikhan (2) und Aberle (0)