Aktuelle News

06.12.16

WNBL-Mädels in Würzburg deutlich unterlegen

Das U17-Bundesligateam der BSG Ludwigsburg wartet in der WNBL weiterhin auf den ersten Saisonsieg. Am Sonntag mussten die Barockstädterinnen beim Auswärtsspiel gegen die Main Sharks eine 72:43 (44:23) Niederlage einstecken.

Wieder einmal zeigten die jungen Ludwigsburgerinnen im ersten Viertel eine gute Leistung und sorgten für ausgeglichene erste zehn Minuten. Mit lediglich drei Punkten Rückstand ging es im Duell mit dem Tabellendritten der Division Südost in den zweiten Abschnitt, hier erhöhten die Gastgeberinnen dann allerdings den Druck. Mit einer aggressiven Ganzfeldpresse wurden viele Ballverluste (insgesamt 33) der BSG’lerinnen forciert, sodass sich die Sharks bis zur Halbzeit auf 44:23 absetzen konnten. Im zweiten Durchgang kamen die Gäste mit der druckvollen Spielweise dann deutlich besser zurecht, leider ließen die Schützlinge von Stadtverbandstrainer Cäsar Kiersz jedoch im Angriff sehr viele gute Chancen ungenutzt. Dadurch konnte Würzburg auch die Viertel drei und vier für sich entscheiden und am Ende als hochverdienter Sieger (72:43) vom Parkett gehen.

Für die BSG spielten: Yesilova (14, 6 Rebounds, 3 Steals), Wanzke (11, 5 Steals), Buntic (7), Noserime (6, 15 Rebounds, 4 Steals), Plockinjic (4), Velagic (1), Schenk (0), Bozdemir (0) und Kostantinidou (0)

Am kommenden Wochenende empfangen die U17-Mädels zuhause die Mannschaft aus Nördlingen (Spielbeginn 12.30 Uhr Elly-Heuss-Knapp-Realschule). Hier soll dann mit aller Macht der erste Saisonsieg angepeilt werden.

Aktuelle News

05.12.16

Souveräner Heimsieg für die BSG-Damen

Von Anfang an überlegen, konnten die Regionalliga Damen der BSG Ludwigsburg am Samstag einen souveränen 64:45 (31:17) Heimsieg gegen den SV Böblingen einfahren. Die Herren waren derweil im Duell mit dem Topteam aus Schwäbisch Hall unterlegen (58:71).

Den Anfang beim Heimspiel in der Rundsporthalle machten am Samstagnachmittag die BSG-Herren von Head Coach Felix Czerny. Gegen den Tabellendritten aus dem Hohenlohe kamen die Gastgeber gut aus den Startlöchern und führten nach acht Minuten mit 17:14, anschließend wurden die Barockstädter jedoch nachlässig, sodass die Flyers das erste Viertel mit einem 10-0 Lauf beenden konnten. Im zweiten Abschnitt war es dann zunächst wieder eine ausgeglichene Partie, erneut leistete man sich jedoch in den letzten Minuten eine Schwächephase, sodass die Haller mit einem weiteren 8-0 Run auf 39:29 zur Halbzeit enteilen konnten.

Nach der Pause ließen die BSG’ler in der Offensive leider zu viele Chancen liegen, sodass die physisch überlegenen Gäste die Hausherren auf Abstand hielten. Beim 43:59 Zwischenstand vor dem Schlussviertel war bereits so etwas wie die Vorentscheidung gefallen und Schwäbisch Hall siegte am Ende verdient mit 71:58.

Für die BSG spielten: Seric (20), Emanga (11), Kudic (10), Franz (8), Herzog (5), Bär (3), Gil Fuentes (1), Abraha (0), Stierlen (0) und Urbansky (0)

Für die BSG-Damen stand im Anschluss das Duell mit den Panthers aus Böblingen auf dem Programm. Dabei war das Team von Trainer Tomas Vilkius vom Sprungball weg die spielbestimmende Mannschaft und setzte sich durch eine starke Defensivleistung gleich im ersten Viertel auf 15:7 ab. Auch im weiteren Spielverlauf kontrollierten die Gastgeberinnen das Tempo und bauten ihren Vorsprung sukzessive aus. Auch wenn von der Dreierlinie lediglich Nadja Stöckle (4 Treffer) ihren Rhythmus gefunden hatte, wurde jeder Spielabschnitt für sich entschieden, sodass man am Ende einen ungefährdeten 64:45 Heimsieg einfahren konnte.  Damit haben sich die BSG-Damen in der Tabelle der Regionalliga Baden-Württemberg bis auf den 5. Platz vorgearbeitet.

Für die BSG spielten: Banozic (18), Stöckle (16), Bozic (11), Dugandzic (5), Damitz (4), Lehner (4), Widmaier (4) und Stenzel (2)

Aktuelle News

02.12.16

BSG-Herren treffen auf das nächste Topteam

Nach den Duellen mit den Tabellenersten und –fünften der 2. Regionalliga Baden-Württemberg aus Kirchheim und Haiterbach kommt es für die Herren der BSG Ludwigsburg am Samstag zu einem weiteren Kräftemessen mit einem Team aus dem oberen Tabellendrittel. Spielbeginn gegen die TSG Schwäbisch Hall ist um 15.30 Uhr.

Mit einer Bilanz von nur zwei Siegen aus den ersten zehn Saisonspielen stehen die BSG’ler im Gesamtklassement punktgleich mit den Schlusslichtern aus Stuttgart und Karlsruhe aktuell auf Rang 12. Durch den verletzungsbedingten Ausfall von Centerspieler Eyke Prahst (Kreuzbandriss) wird den Barockstädtern im weiteren Saisonverlauf außerdem einer der wichtigsten Leistungsträger fehlen, nichtsdestotrotz zeigte die Formkurve der Schützlinge von Head Coach Felix Czerny nach oben. Gegen Kirchheim und Haiterbach hatte man über weite Strecken gut mit den favorisierten Gegner mitgehalten und gezeigt, dass man sich in der Außenseiterrolle durchaus wohlfühlt und auch das Zeug hat in der Liga für die ein oder andere Überraschung zu sorgen.

Schwäbisch Hall hat bereits acht Siege auf dem Konto und rangiert aktuell auf dem dritten Tabellenplatz. Vergangenes Wochenende konnten die Hohenloher im direkten Duell mit dem Vierten aus Mannheim für einen echten Big Point sorgen und sich nach Verlängerung knapp mit 98:95 durchsetzen. Topscorer bei den Flyers sind Igor Salamun (20,7) und Nebojsa Erkic (16,2), während die ehemaligen Ludwigsburger Radovan Cavlin (13,7) und Michael Heck (10,8) ebenfalls einen zweistelligen Punkteschnitt vorweisen können.

Heimspiel gegen Böblingen für die BSG-Damen

Für das Regionalliga Damenteam der BSG Ludwigsburg steht am Samstag ebenfalls ein Heimspiel auf dem Programm. Um 17.45 Uhr empfängt man den SV Böblingen in der Rundsporthalle.

Nach einem spielfreien Wochenende wollen die Barockstädterinnen im Duell mit den Panthers unbedingt den nächsten Sieg einfahren um sich in der Tabelle weiter Richtung oberes Tabellendrittel zu orientieren. Aktuell steht die Mannschaft von Trainer Tomas Vilkius mit einer Bilanz von vier Siegen und drei Niederlagen auf dem fünften Tabellenplatz, während Böblingen (3-5) auf Platz 7 rangiert. Die Gäste haben mit Katarzyna Schindler (14,8) und Isabel Roquette (13,4) zwei Top 10 Scorerinnen in ihren Reihen und konnten am vergangenen Wochenende einen 71:41 Kantersieg gegen Mannheim einfahren.

Aktuelle News

02.12.16

WNBL-Mädels reisen nach Würzburg

Nach einem spielfreien Wochenende geht es für die WNBL-Mannschaft der BSG Ludwigsburg am Sonntag zum Auswärtsspiel nach Würzburg. Spielbeginn gegen die Main Sharks ist um 13.00 Uhr.

Im Duell mit dem Tabellendritten aus Unterfranken sind die Barockstädterinnen erneut in der Außenseiterrolle. Stark ersatzgeschwächt hatte das BSG-Team im Hinspiel eine deutliche 34:73 Heimniederlage gegen die Sharks einstecken müssen und steht in der Division Südost aktuell noch sieglos auf dem 6. Platz. Allerdings musste auch Würzburg zuletzt eine deutlich 53:80 Niederlage in Bamberg einstecken, sodass die Schützlinge von Stadtverbandstrainer Cäsar Kiersz am Sonntag befreit aufspielen möchten um den Favoriten in dessen eigener Halle zu ärgern.

Aktuelle News

28.11.16

BSG-Herren halten gegen Haiterbach lange gut mit

Im ersten Spiel nach der schweren Verletzung von Eyke Prahst hat sich das junge BSG-Team am Sonntagabend beim Tabellenfünften aus Haiterbach teuer verkauft. Am Ende musste man sich aber dennoch mit 74:83 (35:41) geschlagen geben.

Erneut in der klaren Außenseiterrolle spielte Ludwigsburg im ersten Viertel frech auf und nutzte die nachlässige Defensive der Hausherren um sich mit schönem Teambasketball eine 26:20 Führung zu verdienen. Im zweiten Abschnitt kam dann jedoch zunehmend Hektik auf im Spiel der Gäste und selbst leistete man sich immer mehr Fehler in der Defensive, sodass Haiterbach zu einfachen Punkten kam. Mit 21:9 gingen die zweiten zehn Minuten letztlich deutlich an die Gastgeber, sodass Ludwigsburg zur Halbzeit mit 35:41 in Rückstand lag.

Im dritten Viertel kam man durch eine gute Trefferquote von der Dreierlinie mehrmals wieder bis auf drei Punkte Differenz heran, Franko Filipovic (19) und Tim Burnette (17) sorgten jedoch ständig für Match-Up Probleme, während Marin Zelalija ebenfalls starke 27 Punkte für Haiterbach markieren konnte. So hielten die Hausherren das BSG-Team letztlich erfolgreich auf Abstand um die Partie am Ende mit 83:74 verdient zu gewinnen. Auch ohne Centerspieler Prahst konnte die Mannschaft von Head Coach Felix Czerny erneut beweisen, dass sie mit den Topteams der Liga durchaus mithalten können, momentan fehlt allerdings noch die letzte Konsequenz um die ordentlichen Leistungen auch in Siege umzumünzen.

Für die BSG spielten: Seric (21), Kudic (13), Franz (11), Emanga (8), Stierlen (6), Abraha (5), Herzog (4), Gil Fuentes (3), Bär (3) und Urbansky (0)

Aktuelle News

25.11.16

BSG-Herren zu Gast in Haiterbach

Schweres Auswärtsspiel für die Regionalliga Herren der BSG Ludwigsburg. Am Sonntagabend muss die Mannschaft von Head Coach Felix Czerny zum Tabellenfünften nach Haiterbach. Spielbeginn ist um 17.30 Uhr.

Nach der unglücklichen Niederlagen gegen den Spitzenreiter aus Kirchheim am vergangenen Wochenende wollen die Barockstädter am Sonntag an die zuletzt gezeigte Leistung anknüpfen. Im Duell mit dem ungeschlagenen Tabellenführer lagen die BSG’ler zweitweise mit bis zu 17 Punkten in Führung und hatten den großen Favoriten am Rande einer Niederlage, ehe man sich letztlich doch knapp geschlagen geben musste.

Der größere Verlust kam jedoch durch die schwere Verletzung von Eyke Prahst. Der Centerspieler musste kurz vor der Halbzeitpause nach einer unglücklichen Bewegung mit Knieschmerzen vom Feld und später bestätigte sich die erste Vermutung: Kreuzbandriss. Der 19-Jährige wird sich somit einer Operation unterziehen müssen und bis zu einem halben Jahr ausfallen. Prahst hatte im bisherigen Saisonverlauf in acht Spielen durchschnittlich 15,2 Punkte erzielt.

Durch das vorzeitige Saisonaus des zweitbesten Scorers muss das junge BSG-Team nun noch enger zusammenrücken. Auch wenn man in neun Saisonspielen erst zwei Siege auf dem Konto verbuchen konnte, zeigte die Formkurve zuletzt nach oben und im Duell mit dem Tabellenführer aus Kirchheim hatte man bewiesen, dass man bei vollem Einsatz auch mit den Topteams der Liga mithalten kann. Die nächste Gelegenheit diesem Beweis nachzukommen haben die Barockstädter am Sonntag um 17.30 Uhr beim Gastspiel in Haiterbach.

Aktuelle News

21.11.16

BSG-Herren schrammen haarscharf an der Überraschung vorbei

Unglückliche 66:68 (40:28) Heimniederlage am Samstag für die Regionalliga Herren der BSG Ludwigsburg. Im Duell mit dem ungeschlagenen Tabellenführer aus Kirchheim zeigte das BSG-Team über weite Strecken eine starke Leistung und lag zwischenzeitlich mit 17 Punkten in Führung, nur 6 Zähler im letzten Viertel reichten am Ende jedoch nicht aus um sich auch mit dem Sieg zu belohnen.

Als klarer Außenseiter in die Partie gestartet, zeigten die jungen Ludwigsburger von Beginn an eine engagierte und selbstbewusste Leistung. Gegen den Spitzenreiter spielten die BSG’ler frech auf, gingen in der Verteidigung mit hohen Intensität zu Werke und kamen im Angriff mit geduldigem Teamplay immer wieder zum Erfolg. So kam es, dass sich die Hausherren bis zur Halbzeitpause auf 40:28 abgesetzt hatten, kurz vor dem Gang in die Kabine musst Centerspieler das Spielfeld allerdings mit einer Knieverletzung verlassen und stand der Mannschaft von Trainer Felix Czerny im zweiten Durchgang nicht mehr zur Verfügung.

Auch ohne Prahst waren die Barockstädter nach dem Seitenwechsel zunächst das spielbestimmende Team und bauten ihre Führung zwischenzeitlich auf 17 Zähler aus. Ungenauigkeit, Ungeduld und Foulprobleme störten im weiteren Verlauf des dritten Viertels allerdings den Rhythmus der Gastgeber, sodass Kirchheim Stück für Stück verkürzen konnte. Der Tabellenführer zeigte nun immer mehr seine Klasse und war vor dem Schlussabschnitt auf 60:54 dran. In den letzten zehn Minuten tat sich das BSG-Team dann extrem schwer in der Offensive erfolgreich abzuschließen und so entwickelte sich eine spannende Endphase. Nachdem einige verlegte Korbleger den Barockstädtern sehr wehgetan hatten, sorgte Justin Hedley kurz vor Schluss für die entscheidenden Punkte zugunsten der Gäste, die sich letztlich knapp mit 68:66 durchsetzen konnten.

Für die BSG spielten: Seric (13), Emanga (13), Gil Fuentes (12), Prahst (11), Herzog (10), Minoudis (3), Abraha (2), Bär (2), Franz (0) und Brekalo (0)

Am Abend gingen dann auch die Regionalliga Damen in der Rundsporthalle an den Start um im Heimspiel gegen die TG Sandhausen anzutreten. In der Neuauflage des Entscheidungsspiels um die Meisterschaft aus der vergangenen Saison konnten sich die BSG’lerinnen früh absetzen und lagen zur Halbzeit bereits komfortabel mit 35:23 in Front. Auch im zweiten Durchgang kontrollierte die Mannschaft von Head Coach Tomas Vilkius das Spielgeschehen, dominierte die Bretter und einteilte bis zum Start des Schlussviertels vorentscheidend auf 53:34. In den letzten zehn Minuten ließen die Hausherren die Zügel dann ein wenig schleifen und Sandhausen konnte noch einmal ein wenig verkürzen, am verdienten 63:55 Heimerfolg sollte das letztlich aber nichts mehr ändern.

Für die BSG spielten: Dugandzic (16), Stenzel (12), Banozic (9), Lehner (8), Himmeldirk (6), Stöckle (4), Müller (3), Stein (3), Bozic (2) und Damitz (0)

Aktuelle News

18.11.16

BSG-Herren empfangen ungeschlagenen Tabellenführer

Für die Regionalliga Herren der BSG Ludwigsburg steht am Samstag ein echtes Highlight bevor! Um 15.00 Uhr treffen die Schützlinge von Head Coach Felix Czerny in der Rundsporthalle auf den aktuellen Spitzenreiter aus Kirchheim, der nach acht Saisonspielen immer noch ohne Niederlage dasteht.

Als Aufsteiger direkt an die Tabellenspitze – die Mannschaft des VfL Kirchheim/Teck hat in den ersten Wochen der laufenden Saison mit starken Leistungen überzeugen können und sich jüngst im Topspiel gegen Mannheim beeindruckend deutlich mit 82:69 durchgesetzt um sich die alleinige Pole Position in der 2. Regionalliga Südwest-Süd zu sichern. Mit Felix Jung steht dabei ein Trainer an der Seitenlinie, der in der vergangenen Saison noch als Assistant Coach im NBBL-Team der Porsche Basketball-Akademie tätig war und erst im Sommer die Aufstiegsmannschaft des VfL übernommen hatte. Der andere ehemalige Ludwigsburger Shkelzen Bekteshi (11,9) hingegen gehört schon seit mehreren Jahren zu den wichtigsten Leistungsträgern in Kirchheim, während Tim Auerbach, Mitglied des JBBL-Meisterteams 2015, bislang in fünf Spielen zum Einsatz kam und insgesamt neun Punkte erzielen konnte. Niclas Sperber (16,8), Roberto Malpede (13,4) und Desmond Strickland (11,2) haben neben Bekteshi ebenfalls einen zweistelligen Punkteschnitt vorzuweisen, während Justin Hedley durchschnittlich 9,3 Zähler zum Erfolg des VfL beiträgt.

Die BSG’ler treffen am Samstag also auf die Mannschaft der Stunde in der 2. Regionalliga, Head Coach Felix Czerny und sein Team sind jedoch heiß auf die Herausforderung und wollen alles daran setzen, den ungeschlagenen Tabellenführer in der heimischen Rundsporthalle ins Straucheln zu bringen. In jedem Fall will man Kirchheim alles abverlangen und vor eigenem Publikum für einen tollen Fight sorgen. Spielbeginn ist um 15.00 Uhr.

Aktuelle News

18.11.16

Heimspiel gegen Sandhausen für die BSG-Damen

Nach der Derbyniederlage in Möhringen wollen die Regionalliga Damen der BSG Ludwigsburg am Samstagabend im Heimspiel gegen Sandhausen in die Erfolgsspur zurückkehren und den vierten Saisonsieg einfahren. Spielbeginn ist um 19.30 Uhr.

Im Duell mit dem direkten Tabellennachbarn, der mit einer Bilanz von zwei Siegen und vier Niederlagen aktuell ein Spiel hinten den BSG’lerinnen (3-3) auf dem 7. Rang steht, kommt es zur Neuauflage des entscheidenden Spiels um die Meisterschaft aus der vergangenen Saison. Damals konnte Ludwigsburg am letzten Spieltag zwar die Partie für sich entscheiden, Sandhausen verteidigte jedoch erfolgreich seinen Vorsprung aus dem Hinspiel und setzte sich in der Endabrechnung durch den besseren direkten Vergleich an die Tabellenspitze. Die TG verzichtete jedoch auf sein Aufstiegsrecht, sodass es auch in dieser Saison wieder zum Aufeinandertreffen in der Regionalliga Baden-Württemberg kommt. Aktuell rangieren beide Teams im Mittelfeld der Tabelle und wollen am Samstag mit einem Sieg Kontakt zum oberen Drittel aufnehmen. Spielbeginn in der Rundsporthalle ist um 19.30 Uhr.

Aktuelle News

14.11.16

WNBL: Heimniederlage gegen den Tabellenzweiten aus Bamberg

Das WNBL-Team der BSG Ludwigsburg musste sich am Sonntag gegen die starke Mannschaft aus Bamberg deutlich mit 49:82 (22:39) geschlagen geben.

Im Duell mit dem klaren Favoriten aus Oberfranken konnte die junge Ludwigsburger Truppe im ersten Viertel gut mithalten und ließ nur 13 Punkte der Gäste zu, sodass man nach zehn Minuten lediglich mit zwei Zählern in Rückstand lag. Im zweiten Spielabschnitt fanden die Bambergerinnen dann aber allmählich ihren Rhythmus in der Offensive und stürmten angeführt von Topscorerin Julia Förner (20) bis zur Halbzeit zu einer 17-Punkte Führung.

Auch nach der Pause blieben die Gäste die spielbestimmende Mannschaft und konnte ihren Vorsprung weiter ausbauen, um frühzeitig für eine Entscheidung zu sorgen. Das Schlussviertel konnten die Barockstädterinnen dann aber wieder ausgeglichen gestalten (15:17), sodass am Ende eine 49:82 Heimniederlage zu Buche stand. Nach vier Spieltagen in der U17-Bundesliga wartet das BSG-Team weiterhin auf den ersten Sieg.

Für die BSG spielten: Wanzke (14, 5 Rebounds), Noserime (13, 8 Rebounds, 6 Steals), Yesilova (10, 4 Steals), Plockinjic (9, 4 Assists), Buntic (3), Bozdemir (0), Schenk (0), Velagic (0), Caleia (0), Konstantinidou (0) und Tummino (n.e.)