Aktuelle News

30.03.15

Deutliche Auswärtsniederlagen für BSG-Teams

Die Regionalligateams der BSG Ludwigsburg mussten sich am Wochenende den favorisierten Mannschaften aus Sandhausen und Haiterbach deutlich geschlagen geben und kehrten ohne Punkte aus der Fremde zurück in die Barockstadt.

Nach einem ausgeglichenen ersten Viertel (13:16) konnte sich der Zweitligaabsteiger aus Sandhausen am Samstag im Duell mit den BSG-Damen im zweiten Viertel erstmals absetzen und mit einem 35:24 Vorsprung in die Halbzeitpause gehen. Auch im zweiten Durchgang waren die Kurpfälzerinnen die spielbestimmende Mannschaft und ließen den jungen Gästen keine Chance in die Partie zurück zu finden. Zu Beginn der letzten zehn Minuten war die Führung bereits auf 20 Punkte angewachsen und am Ende hieß es 77:45 für Sandhausen.

Für die BSG spielten: (Statistik liegt noch nicht vor)

Offensiv von Anfang an gut im Spiel offenbarten die BSG-Herren am Sonntag beim Gastspiel in Haiterbach früh Schwächen in der Verteidigung, die von den Hausherren gnadenlos ausgenutzt wurden, sodass sich Ludwigsburg zur Halbzeit einem 43:59 Rückstand gegenüber sah. Nach der Pause konnte die Partie über weite Strecken ausgeglichen gestaltet werden, entscheidend verkürzen konnten die Barockstädter allerdings nicht mehr und so musste man sich am Ende mit 95:113 geschlagen geben.

Für die BSG spielten: Kutzschmar (18), Heintzen (17), Flood (16), Prahst (14), Schüler (14), Schmitz (12), Harris (4) und Prantsis (0).

Aktuelle News

30.03.15

WNBL-Mädels bauen Erfolgsserie auf 17 Siege hintereinander aus

Mit einem hauchdünnen 40:39 (19:18) Heimsieg gegen das Team Mittelhessen hat die WNBL-Mannschaft der BSG Ludwigsburg am Sonntag das nächste Erfolgserlebnis eingefahren und ist nun seit 17 Spielen ohne Niederlage in der U17-Bundesliga. Topscorer für das Team von Stadtverbandstrainer Cäsar Kiersz war Iva Banozic mit 11 Punkten.

Nach einem ganz schwachen ersten Viertel (5:13) kam Ludwigsburg am Sonntagnachmittag in der Rundsporthalle erst im zweiten Spielabschnitt so langsam in Fahrt und konnte sich speziell dank einer Steigerung in der Defensive eine knappe 19:18 Führung zur Halbzeit erarbeiten. Auch im zweiten Durchgang blieb es jedoch eine hart umkämpfte Partie mit wenigen offensiven Highlights, sodass es mit einem 24:24 Gleichstand in den Schlussabschnitt ging. Hier nahm die Partie dann noch einmal Fahrt auf, die Führung wechselte mehrere Male und die Zuschauer in der Rundsporthalle erlebten eine extrem spannende Endphase. Hierbei behielten die Barockstädterinnen letztlich die Nerven, konnten durch Linn Schüler die entscheidenden Punkte erzielen und blieben so am Ende doch noch mit 40:39 siegreich. Durch den erneuten Erfolg haben die BSG-Mädels ihre Siegesserie mittlerweile auf beeindruckende 17 Erfolge hintereinander ausgebaut.

Für die BSG spielten: Banozic (11, 5 Steals), Schüler (8, 2 Blocks), Stöckle (6), Himmeldirk (5, 5 Rebounds), Rebmann (4), Lehner (4, 5 Rebounds), Damitz (2, 8 Rebounds, 4 Blocks), Pfeffer (0), Holzwarth (0) und Rößler (0).

Aktuelle News

27.03.15

Schwere Auswärtsspiele für die BSG-Teams

Die Regionalligateams der BSG Ludwigsburg müssen am Wochenende auswärts in Sandhausen und Haiterbach ran und gehen dabei jeweils als Außenseiter ins Rennen.

Am Samstag geht es für die BSG-Damen zum Gastspiel nach Sandhausen um in der Kurpfalz auf den aktuellen Tabellenfünften der Regionalliga Südwest-Süd zu treffen. Die TG konnte im bisherigen Saisonverlauf 15 von 21 Spielen für sich entscheiden und verfügt dabei für die drittbeste Offensive der gesamten Liga. Angeführt wird der Zweitligaabsteiger von Franziska Baumann (18,3), Simone Grunert-Baier (17,1) und Kathrin Schmitt (14,9), die allesamt unter den TOP10 der besten Punktesammlerinnen stehen. Spielbeginn am Samstag ist um 18.00 Uhr.

Auch die Ludwigsburger Herren bekommen es am Wochenende mit einer Mannschaft aus dem oberen Tabellendrittel zu tun. Das Team von KKK Haiterbach steht in der Tabelle mit einer Bilanz von 16 Siegen und 7 Niederlagen auf dem vierten Rang und konnte zuletzt drei Erfolge in Serie, darunter ein Heimsieg gegen das Topteam aus Schwäbisch Hall, einfahren um seine gute Form aus der Rückrunde zu bestätigen. Im Hinspiel am 1. Spieltag konnten die jungen Barockstädter mit 89:83 überraschend die Oberhand behalten, diesen Erfolg am Sonntag zu wiederholen wird nun aber eine ganz schwierige Aufgabe für die Mannschaft von Head Coach Daniel Nelson. Spielbeginn in Haiterbach ist um 17.30 Uhr.

Aktuelle News

26.03.15

WNBL-Mädels empfangen Team Mittelhessen in der Rundsporthalle

Mit einer seit nunmehr 16 Spielen anhaltenden Siegesserie im Rücken geht es für das WNBL-Team der BSG Ludwigsburg am Sonntag in der heimischen Rundsporthalle im vorletzten Hauptrundenspiel gegen das Team Mittelhessen. Spielbeginn ist um 15.00 Uhr.

Nach einem spielfreien Wochenende können die BSG-Mädels am Sonntag ausgeruht an die Aufgabe gegen den aktuellen Tabellenletzten gehen. Das Team Mittelhessen konnte in der Hauptrunde Süd bislang noch kein Spiel für sich entscheiden und musste sich am vergangenen Wochenende nach großem Kampf zuhause gegen Nördlingen geschlagen geben. Nichtsdestotrotz wollen die BSG’lerinnen von Stadtverbandstrainer Cäsar Kiersz den Vorjahresfinalisten um Topscorerin Susanne Seel (15,2) nicht auf die leichte Schulter nehmen und unbedingt den 17. Sieg in Serie einfahren.

Aktuelle News

24.03.15

BSG-Damen gewinnen Heimspiel gegen Heidelberg

Mit einem 58:48 (40:20) Erfolg im Heimspiel gegen den USC Heidelberg haben die Regionalliga Damen der BSG Ludwigsburg am Samstag den siebten Saisonsieg eingefahren.

In der heimischen Elly-Heuss-Knapp-Realschule erwischten die BSG’lerinnen am Samstagnachmittag einen furiosen Start und führten bereits nach zehn Minuten mit 26:12. Auch im zweiten Spielabschnitt kontrollierte Ludwigsburg das Spielgeschehen und baute seinen Vorsprung bis zur Halbzeitpause auf komfortable 20 Punkte aus. Damit war die Vorentscheidung bereits gefallen und die Barockstädter lehnten sich im zweiten Durchgang ein wenig zurück, sodass die Gäste aus der Kurpfalz den Rückstand verkürzen konnten. Ernsthaft gefährden konnte Heidelberg den Ludwigsburger Heimsieg allerdings nicht mehr und so konnte das BSG-Team mit einem 58:48 Erfolg den siebten Saisonsieg auf dem Konto verbuchen. Damit steht man nach 21 Spieltagen punktgleich mit dem USC Freiburg (7-14) auf dem 10. Tabellenplatz.

Für die BSG spielten: Schüler (20), Banozic (16), Oszfolk (8), Himmeldirk (5), Geiger (4), Stöckle (3), Damitz (2), Kolb (0), Stein (0) und Widmaier (0).

Aktuelle News

20.03.15

BSG-Damen treffen zuhause auf Heidelberg

Am Samstag um 17.30 Uhr empfangen die Regionalliga Damen der BSG Ludwigsburg die Mannschaft des USC Heidelberg in der Elly-Heuss-Knapp-Realschule. Spielbeginn ist um 17.30 Uhr.

Nach dem wichtigen Auswärtssieg in Konstanz am vergangenen Wochenende wollen die BSG-Damen am Samstag zuhause gegen Heidelberg versuchen gleich den nächsten Erfolg nachzulegen. Die Kurpfälzerinnen stehen aktuell mit einer ausgeglichenen Bilanz von zehn Siegen und zehn Niederlagen auf dem siebten Tabellenplatz und mussten sich letzte Woche im Derby gegen Leimen geschlagen geben. Topscorer im USC-Team sind Anne Panther (12,0) und Laurien Lummer (10,0), für die Bundesligareserve punkten darüber hinaus aber insgesamt noch zehn weitere Spielerinnen fünf oder mehr Punkte pro Spiel, sodass man auf eine der ausgeglichensten Mannschaften der Liga treffen wird. Das Spiel wurde kurzfristig in die Elly-Heuss-Knapp-Realschule verlegt und beginnt am Samstag um 17.30 Uhr.

Aktuelle News

20.03.15

Drei U12-Teams für die BSG Ludwigsburg im Spielbetrieb

Über 40 Kinder der Jahrgänge 2003 und 2004 sind aktuell bei der BSG Ludwigsburg in drei U12-Mannschaften aktiv und gehen für die BSG Ludwigsburg in drei Ligen an den Start. Vor zwei Wochen gab es einen gemeinsamen Heimspieltag in der Elly-Heuss-Knapp-Realschule.

Mit einer perfekten Bilanz von 15 Siegen in 15 Spielen steht die erste Mannschaft der BSG in der Bezirksliga Neckar/Rems auf dem ersten Tabellenplatz und konnte in dieser Saison auch schon mit ersten Plätzen beim Herbstcup und dem Winterturnier in Berlin für äußerst positive Schlagzeilen sorgen. Das von den Trainern Christian Spieth und Timo Stein betreute Team geht zusätzlich auch noch geschlossen in der U14 Bezirksliga ins Rennen und kämpft hier mit 8 Siegen und 5 Niederlagen auf dem Konto noch um den Einzug ins Final Four. Die zweite und dritte Ludwigsburg Mannschaft wird von den Coaches Thomas Stöckle und Helmut Knapp trainiert und geht ebenfalls in der Bezirksliga Neckar/Rems bzw. in der Kreisliga A Mitte an den Start. 5 Siege und 8 Niederlagen bedeuten in der Bezirksliga aktuell Platz 6, während man in der Kreisliga auf dem 3. Rang steht (6-5).

Am Vormittag des 8. März kam es in der Sporthalle der Elly-Heuss-Knapp-Realschule zum großen U12-Spieltag. Erst traf um 10.00 Uhr das U12mKL-Team auf die Mannschaft der SZ Kornwestheim und musste sich dabei in einer spannenden Partie ganz knapp mit 46:50 geschlagen geben. Im Anschluss kam es in der U12mBL zum rein Ludwigsburger Duell, in dem die erste Mannschaft seiner Favoritentrolle gerecht wurde und deutlich mit 100:35 die Oberhand behielt. Die Ergebnisse standen an diesem Tag allerdings im Hintergrund, viel mehr überwiegte die Freude über die Begeisterung von über 40 Kindern, die aktuell bei der BSG Ludwigsburg Basketball spielen und so entstand auch ein tolles gemeinsames Fotos der drei Teams aus der Barockstadt.

Aktuelle News

19.03.15

Heimerfolg für BSG-Herren

Ohne zahlreiche Leistungsträger aus dem NBBL-Team sowie Head Coach Daniel Nelson konnten die Regionalliga Herren der BSG Ludwigsburg am Mittwochabend in der Rundsporthalle einen 67:60 (31:28) Erfolg gegen Urspring einfahren.

Mit nur vier Stammspielern aus dem Regionalligateam taten sich die BSG’ler im Duell mit der Internatsequipe zu Spielbeginn äußerst schwer und so dauerte es über sieben Minuten bis man die ersten Punkte erzielen konnte. Somit sahen sich die Schützlinge von Co-Trainer Branko Djurdjevic früh einem 0:10 Rückstand gegenüber und beim Stand von 4:15 ging es aus den ersten zehn Minuten. Im zweiten Viertel kamen die Hausherren dann unter anderem dank drei Dreier von Christian Spieth, der am Mittwoch nach fast einem Jahr Verletzungspause (Rücken) sein Comeback feierte, so langsam ins Rollen und gingen kurz vor der Halbzeitpause zum ersten Mal in Führung (31:28). Im zweiten Durchgang war es dann ein harter Fight, bei dem die Barockstädter ihren Vorsprung aber stets verteidigen konnten um sich in den letzten zehn Minuten schließlich vorentscheidend abzusetzen und am Ende mit 67:60 die Oberhand zu behalten.

Für die BSG spielten: Spieth (21), Armbrust (13), Braun (10), Heintzen (9), Ifuly (5), Prantsis (4), Skaistlauks (3), Perger (2), Aberle (0) und Richard (0).

Aktuelle News

16.03.15

Auswärtssieg für BSG-Damen

Mit einem deutlichen 61:44 (37:22) Erfolg in Konstanz konnten die Regionalliga Damen der BSG Ludwigsburg am Samstag einen wichtigen Auswärtssieg einfahren. Die BSG-Herren mussten sich währenddessen beim Gastspiel in Mannheim mit 72:100 (33:48) geschlagen geben.

Zu Gast beim Tabellenvorletzten aus Konstanz gingen die Ludwigsburger Damen am Samstag hoch konzentriert in die Partie und erspielten sich bereits in den ersten zehn Minuten eine 22:10 Führung. Im weiteren Spielverlauf wurde dieser Vorsprung sukzessive ausgebaut und so lag man bereits vor dem letzten Viertel komfortabel mit 22 Zählern in Front. Am Ende konnten die Barockstädterinnen mit einem ungefährdeten 61:44 Auswärtserfolg den sechsten Saisonsieg auf ihrem Konto verbuchen und stehen in der Tabelle weiterhin auf dem 10. Platz.

Für die BSG spielten: Schüler (17), Banozic (12), Oszfolk (8), Geiger (6), Stöckle (6), Himmeldirk (4), Stenzel (4), Widmaier (4), Kolb (0) und Damitz (0).

Am Sonntag mussten auch die Herren der BSG Ludwigsburg auswärts ran. In Mannheim bekam man es mit dem Tabellensechsten aus der Kurpfalz zu tun und sah sich dabei von Anfang an in Rückstand. Zur Halbzeit hatten sich die Gastgeber bereits auf 48:33 abgesetzt und auch nach der Pause punktete das SG-Team fast nach Belieben. Die Barockstädter von Head Coach Daniel Nelson schafften es in der Verteidigung einfach nicht die Hausherren um Topscorer Max Bohrmann (29 Punkte) entscheidend in die Schranken zu weisen und so musste man sich am Ende deutlich mit 72:100 geschlagen geben.

Für die BSG spielten: Kutzschmar (16), Prahst (13), Flood (12), Schüler (8), Ifuly (6), Armbrust (6), Altenbeck (5), Schmitz (4), Lang (2) und Harris (0).

Bereits am Mittwoch geht es schon wieder weiter für die BSG-Herren. Im vorgezogenen Spiel des 23. Spieltags empfangen Kutzschmar & Co. um 20.00 Uhr den Erzrivalen aus Urspring in der Rundsporthalle. Mit einem Sieg haben die Barockstädter die Chance in der Tabelle mit der aktuell neuntplatzierten Internatsequipe gleichzuziehen, daher will man den Heimvorteil unbedingt nutzen den achten Saisonsieg einzufahren.

Aktuelle News

16.03.15

Furioses Final Four der U13 in der Innenstadtsporthalle

Als Hauptrundenerste der U13 Landesliga Neckar/Rems baten am Sonntag die Mädchen der BSG Ludwigsburg die KSG Gerlingen (2. Platz), den ESV Rot-Weiß Stuttgart (3.) und den VfL Waiblingen (4.) zum Final Four in die Innenstadtsporthalle in der Karlstraße.

 

Unter den Anfeuerungsrufen der Eltern, Freunde und anderweitig Mitgereisten entwickelten sich intensiv geführte Spiele um die Meisterschaft und den begehrten zweiten Platz, die beide zur Teilnahme an den württembergischen Meisterschaften am kommenden Wochenende in Ulm berechtigen.

Nachdem Ludwigsburg (61:47 gegen Waiblingen) und Gerlingen (72:36 gegen Rot-Weiß) ihre Spiele jeweils für sich entscheiden konnten, stieg am Nachmittag in der Halle die Spannung. Dabei bot vor allem das Spiel um Platz 3 zwischen dem VfL und Rot-Weiß Nervenkitzel bis zur Schlusssirene: Nur wenige Sekunden vor Schluss gelang Waiblingen der entscheidende Freiwurf zum 50:49, womit sie ihren 4. Platz aus der Hauptrunde um einen Platz verbessern konnten.

Im Finale zwischen Ludwigsburg und Gerlingen hatte die BSG den besseren Start für sich und führte zum Ende der ersten Halbzeit deutlich mit 41:12. Wer die Gerlinger zu diesem Augenblick schon chancenlos sah, wurde eines besseren belehrt. Mit großem Einsatz und toller Moral kämpften sie sich bis auf immerhin 11 Punkte heran, so dass am Ende ein 66:55 am Scoreboard leuchtete.

Die Meisterschaft ist ein toller Erfolg für die erst im letzten Herbst durch Headcoach Tom Schenk formierte Mannschaft rund um die Topscorerinnen Lea Plockinjic und Noreen Stöckle, die Routiniers Lara Tumino, Rebecca Holzwarth und Amélie Rebmann sowie die Rookies Alexandra Ullrich, Hanna Risinger, Antonia Kolb und Emily Funke.

Ein großer Tag für den Mädchenbasketball an Rems und Neckar: Spannende Spiele, Support und Jubel über Vereinsgrenzen hinweg, Teambasketball auf einem taktischen Niveau, das in dieser Altersklasse nicht selbstverständlich ist.