Aktuelle News

25.04.16

BSG-Herren verlieren in Schwäbisch Hall und beenden Saison auf Platz 9

Im letzten Saisonspiel gegen das Topteam aus Schwäbisch Hall zeigten die Regionalliga Herren der BSG Ludwigsburg am Samstagabend eine Halbzeit lang eine sehr starke Leistung, am Ende musste sich die Mannschaft von Trainer Tomas Vilkius allerdings mit 80:92 (52:48) geschlagen geben.

Angeführt von Achim Klenk und Linus Lang erwischten die Ludwigsburg am Samstag einen guten Start und erarbeiteten sich beim Tabellendritten aus Schwäbisch Hall eine frühe 11:6 Führung. Ludwigsburg traf gut von außen, versenkte bis zur Halbzeitpause starke neun Dreier im gegnerischen Korb und lag bis zum Seitenwechsel fast durchgehend in Front. Mitte des zweiten Viertels betrug der Vorsprung sogar acht Punkte, in diesem Tempo sollte es nach der Pause allerdings nicht weitergehen, schafften es die Hausherren doch im zweiten Durchgang defensiv eine Schippe draufzulegen. Die Trefferquote der Barockstädter begann daraufhin zu sinken und letztlich ging es mit einem 65:65 Gleichstand in das letzte Viertel. Hier setzte Schwäbisch Hall mit einem 11-2 Zwischenspurt zum entscheidenden Schlag an, von dem sich die tapfer kämpfenden Gäste nicht mehr erholten, sodass die Flyers am Ende einen 92:80 Heimsieg feierten.

Das Team der BSG Ludwigsburg kann nach Abschluss der Spielzeit eine Bilanz von 12 Siegen und 16 Niederlagen vorweisen und beendet die Saison in der 2. Regionalliga Südwest-Süd auf dem 9. Tabellenplatz.

Für die BSG spielten: Prahst (15), Rimkus (14), Schüler (13), Lang (10), Klenk (10), Wandrusch (8), Armbrust (4), Heyden (4), Bayarsaikhan (2), Mandic (0) und Hoegg (0)

Aktuelle News

22.04.16

BSG-Herren reisen zum Saisonabschluss nach Schwäbisch Hall

Nach dem erfolgreichen Abschluss der Regionalliga Damen vergangene Woche steht am Samstag nun auch für die Herren der BSG Ludwigsburg das letzte Saisonspiel auf dem Programm. Für die Mannschaft von Trainer Tomas Vilkius geht es dabei zum Topteam nach Schwäbisch Hall.

Das Team aus Hohenlohe steht in der Tabelle der 2. Regionalliga Südwest-Süd hinter Meister Fellbach (26-1) und dem Zweiten aus Haiterbach (22-6) auf dem dritten Rang und kann eine starke Bilanz von 20 Siegen und 7 Niederlagen vorweisen. Mit Dalibor Cevriz (24,0) hat Schwäbisch Hall den besten Punktesammler der gesamten Liga in seinen Reihen, während Igor Salamun (17,3), Radiovan Cavlin (16,5) und Semir Gudzevic (10,3) ebenfalls einen zweistelligen Schnitt vorweisen können um gemeinsam für die zweitbeste Offensive der 15 Regionalligamannschaften zu sorgen.

Ludwigsburg rangiert vor dem letzten Spieltag auf dem 8. Tabellenplatz und möchte zum Abschluss der Spielzeit 2015/16 versuchen diesen mit einem Auswärtssieg bei den favorisierten Hallern zu verteidigen. Eine äußerst schwere Aufgabe gegen das heimstarke Spitzenteam, im Hinspiel und in den Duellen mit Fellbach und Haiterbach haben die Barockstädter jedoch bereits bewiesen, dass sie auch mit den Topmannschaft mithalten können, daher möchte man seine Chance am Samstag beim Schopf packen und in Schwäbisch Hall befreit aufspielen. Spielbeginn ist um 19.30 Uhr.

Aktuelle News

20.04.16

Alexander Rib erhält Nominierung für den ING-DiBa Perspektivkader

Tolle Auszeichnung für Alexander Rib! Der U14-Spieler der BSG Ludwigsburg wurde am Wochenende beim Finalturnier des Projektes „Talente mit Perspektive“ für den ING-DiBa Perspektivkader nominiert.

Insgesamt 48 Spieler aus ganz Deutschland gingen, aufgeteilt in vier Mannschaften, von Freitag bis Sonntag in Heidelberg ins Rennen um sich im Olympiastützpunkt den Jugendbundestrainern des Deutschen Basketball Bundes (DBB) zu präsentieren. Im „Team Koblenz 1“ waren mit Alexander Rib und Owen Irorere auch zwei Ludwigsburger mit von der Partie und starteten mit einem 41:36 Erfolg gegen „Bremerhaven 2“ in das Turnier.

Im Modus Jeder-gegen-Jeden musste man sich anschließend zwar den Teams „Koblenz 1“ (27:58) und „Bremerhaven 1“ (33:42) geschlagen geben, nichtsdestotrotz sollten die BSG’ler bei der abschließenden Nominierung nicht leer ausgehen.  Als einer von zwölf Spielern erhielt Rib von den Bundestrainern Harald Stein (U18), Alan Ibrahimagic (U16) und Kay Blümel (U15) eine Einladung für den ING-DiBa Perspektivkader und bekommt dadurch im Sommer unter anderem die Möglichkeit die deutsche A-Nationalmannschaft zu treffen.

ING-DiBa Perspektivkader 2016

John Ekeagu (DBC Berlin), Mika Quasebart (TG Hochheim), Luis Wulff (FC Bayern München), Clint Hamann (BBC 90 Köpenick), Fabian Drinkert (SV Dassow), Vincent Dubbeldam (TSV Husum), Jakob Hanzalek (TV Memmingen), Jonas März (SB DJK Rosenheim/FC Bayern München), Alexander Rib (BSG Ludwigsburg), Ivan Borissov (FC Bayern München), Oskar Franz (Science City Jena), Tayler Schäplitz (Berliner SC)

Aktuelle News

19.04.16

Erfolgreiches Heimspielwochenende für die BSG-Jugend

Mit drei ersten und einem zweiten Platz erzielten die Jugendteams der BSG Ludwigsburg bei den Meisterschaftsturnieren am Samstag und Sonntag sehr gute Ergebnisse und konnten sich dank vielen Helfern über ein tolles Basketballwochenende in insgesamt vier Hallen freuen.

Das U12 Landesligateam aus der Barockstadt startete bei den Württembergischen Meisterschaften in der Innenstadtsporthalle am Samstag mit einem deutlichen 72:29 Sieg gegen Konstanz in das Turnier und belegte anschließend beim Basketball- und Athletiktest jeweils den 2. Platz hinter Ulm. Am Sonntagvormittag folgte ein weiterer souveräner Erfolg gegen Zuffenhausen (51:31), ehe man sich im abschließenden Duell um die Meisterschaft gegen Ulm nach großem Kampf mit 51:62 geschlagen geben musste. Mit dem zweiten Rang in der Endabrechnung qualifizierte sich die Mannschaft der Trainer Christian Spieth und Timo Stein aber dennoch für den Kurt-Siebenhaar-Pokal, der am 30.04./01.05. in der Landessportschule Albstadt stattfinden wird.

Die Ergebnisse im Überblick:

Samstag

10.00 Uhr         BSG Ludwigsburg vs. TV Konstanz 72:29

11.15 Uhr         ratiopharm akademie Ulm vs. TV 89 Zuffenhausen 61:20

14.30 Uhr         Basketballtest: 1. Ulm, 2. Ludwigsburg, 3. Zuffenhausen, Konstanz

16.00 Uhr         Athletiktest: 1. Ulm, 2. Ludwigsburg, 3. Zuffenhausen, 4. Konstanz

Sonntag

9.30 Uhr           BSG Ludwigsburg vs. TV 89 Zuffenhausen 51:31

10.45 Uhr         ratiopharm akademie Ulm vs. TV Konstanz 76:17

14.00 Uhr         TV Konstanz vs. TV 89 Zuffenhausen 43:47

15.15 Uhr         BSG Ludwigsburg vs. ratiopharm akademie Ulm 51:62

Auch für die weibliche U17 stand am Wochenende in der Kugelberghalle Hoheneck die Württembergische Meisterschaft auf dem Programm. Dabei dominierte die Mannschaft der Trainer Thomas Stöckle und Cäsar Kiersz im gesamten Turnierverlauf das Spielgeschehen und setzte sich in den Partien gegen Ulm (80:28), Nürtingen (84:45) und Tübingen (71:28) jeweils souverän durch. Als Erstplatzierter in Württemberg qualifizierten sich die BSG’lerinnen zusammen mit der TG Nürtingen, die sich durch einen knappen 60:58 Erfolg gegen Tübingen den 2. Rang sichern konnte, für die BBW-Endrunde am 7./8. Mai in Heidelberg.

Die Ergebnisse im Überblick:

Samstag

16.00 Uhr         BSG Ludwigsburg vs. ratiopharm akademie Ulm 80:28

18.00 Uhr         SV 03 Tübingen vs. TG Nürtingen 58:60

Sonntag

9.30 Uhr           BSG Ludwigsburg vs. TG Nürtingen 84:45

11.30 Uhr         SV 03 Tübingen vs. ratiopharm akademie Ulm 45:48

15.00 Uhr         ratiopharm akademie Ulm vs. TG Nürtingen 38:69

17.00 Uhr         BSG Ludwigsburg vs. SV 03 Tübingen 71:28

Das U12 Bezirksligateam der BSG ging am Samstag als Gastgeber in das Final Four Turnier um die Bezirksmeisterschaft. Im Halbfinale bekamen es die Schützlinge von Philip Hämmerling und Jan Tutzschke in der Elly-Heuss-Knapp-Realschule mit dem TSV Steinenbronn zu tun. Nachdem man sich in der ersten Halbzeit noch schwer tat, konnten die Hausherren im zweiten Durchgang recht schnell für klare Verhältnisse sorgen und setzten sich letztlich verdient mit 67:38 durch. Im Finale kam es somit zum Duell mit der SZ Kornwestheim, die im zweiten Halbfinale gegen Tamm/Bietigheim knapp die Oberhand behalten hatten. Im Endspiel entwickelte sich von Anfang an ein intensives und spannendes Spiel, das erst in den Schlussminuten zugunsten der Ludwigsburger entschieden wurde, die sich am Ende mit 71:65 durchsetzen konnten.

Die Ergebnisse im Überblick:

10.00 Uhr         BSG Ludwigsburg vs. TSV Steinenbronn 67:38

12.00 Uhr         SZ Kornwestheim vs. BG Tamm/Bietigheim 69:64

14.30 Uhr         Spiel um Platz 3: Steinenbronn vs. Tamm/Bietigheim 63:72

16.30 Uhr         Finale: BSG Ludwigsburg vs. SZ Kornwestheim 71:65

Zum Abschluss des großen Basketballwochenendes kam es am Sonntag in der Rundsporthalle zum Final Four der U16 Landesliga. Ludwigsburg traf dabei am Vormittag im Halbfinale auf die TG Nürtingen und blieb trotz mäßiger Leistung am Ende deutlich mit 83:40 siegreich. Im Endspiel kam es somit zur Neuauflage des Finales aus der vergangenen Saison gegen die Mamo Baskets Freiberg, die sich im Halbfinale mit 63:44 gegen Schwäbisch Hall durchgesetzt hatten. Auch hier kamen die BSG’ler nach ordentlichem Beginn offensiv zunächst nicht richtig in Tritt, nach dem 30:21 Halbzeitstand drehte die Mannschaft der Coaches Timo Probst und Colin Bubeck im zweiten Durchgang dann aber auf und sicherte sich einen 84:39 Erfolg um den Titel aus dem Vorjahr zu verteidigen.

Die Ergebnisse im Überblick:

10.00 Uhr         BSG Ludwigsburg vs. TG Nürtingen 83:40

12.00 Uhr         Mamo Baskets Freiberg vs. TSG Schwäbisch Hall 63:44

14.30 Uhr         Spiel um Platz 3: TG Nürtingen vs. TSG Schwäbisch Hall 67:103

16.30 Uhr         Finale: BSG Ludwigsburg vs. Mamo Baskets Freiberg 84:39

Aktuelle News

19.04.16

BSG-Damen verabschieden sich mit einem Sieg im Topspiel gegen Sandhausen aus der Saison 2015/16

Toller Saisonabschluss für die Regionalliga Damen der BSG Ludwigsburg. Im letzten Saisonspiel konnte die Mannschaft von Stadtverbandstrainer Cäsar Kiersz am Freitagabend den Tabellenführer aus Sandhausen mit 68:62 (27:31) besiegen.

Vor rund 100 Zuschauern entwickelte sich am Freitag in der Rundsporthalle von Anfang an ein echtes Topspiel, in dem die Gastgeberinnen aus Ludwigsburg nach den ersten zehn Minuten auf 21:12 absetzen konnten. Im zweiten Viertel geriet der Offensivmotor der Barockstädter dann allerdings ins Stottern, sodass Sandhausen letztlich mit einer knappen 31:27 Führung in die Halbzeitpause ging. Nach dem Seitenwechsel fanden die BSG’lerinnen wieder zurück zu ihrem Rhythmus und zeigten vor allem im dritten Viertel eine starke Leistung um am Ende mit 68:62 die Oberhand zu behalten.

Trotz des Heimerfolgs gegen den Spitzenreiter reichte es am Ende wegen des verlorenen direkten Vergleichs zwar nicht ganz, um am letzten Spieltag selbst noch die „Pole Position“ in der Tabelle der Regionalliga Südwest-Süd zu übernehmen, mit dem Auftritt am Freitagabend feierten die BSG-Damen aber dennoch einen tollen Abschluss einer sehr erfolgreichen Saison. In 22 Spielen gab es lediglich zwei Niederlagen für die Schützlinge von Stadtverbandstrainer Cäsar Kiersz, die diese Spielzeit mit starken 14 Siegen in Serie beenden konnten.

Da Sandhausen sein Aufstiegsrecht als Tabellenerster der Regionalliga nicht wahrnehmen wird, bekommt man außerdem trotz der haarscharf verpassten Meisterschaft die Möglichkeit, den Schritt in die 2. Damen Basketball Bundesliga zu gehen und möchte diese in Zusammenarbeit mit den Rutronik Stars Keltern auch wahrnehmen. Die Feinplanungen für das durch die Kooperation mögliche durchgängige Liga-Angebot von der U11 bis zur 1. Damenbundesliga laufen bereits auf Hochtouren.

Für die BSG spielten: Oszfolk (19), Mercier (17), Stöckle (12), Dugandzic (8), Bozic (5), Stenzel (4), Banozic (3), von Stackelberg (0), Stein (0), Kolb (0) und Damitz (0)

87:77 Arbeitssieg gegen Viernheim/Weinheim für die BSG-Herren

Es war ein hartes Stück Arbeit für die Mannschaft von Trainer Tomas Vilkius, am Ende konnten sich die Regionalliga Herren der BSG Ludwigsburg am Samstag im Duell mit der BG Viernheim/Weinheim aber mit 87:77 durchsetzen und verbessern sich am vorletzten Spieltag noch einmal auf den 8. Tabellenplatz.

Im Duell mit dem Aufsteiger lagen die Barockstädter zwar die meiste Zeit in Führung, man schaffte es jedoch nie so recht die Gäste abzuschütteln und so lag die Differenz vor den letzten zehn Minuten bei nur einem einzigen Zähler. Im Schlussviertel hatte Ludwigsburg dann aber den längeren Atem und konnte letztlich verdient den zwölften Saisonsieg einfahren. Am kommenden Samstag treten die Vilkius-Schützlinge nun noch zum Saisonabschluss beim Topteam in Schwäbisch Hall an.

Für die BSG spielten: Prahst (24), Klenk (21), Rimkus (13), Seric (10), Ifuly (6), Heyden (5), Schüler (5), Lang (0), Armbrust (0), Halac (0) und Bayarsaikhan (0)

Aktuelle News

15.04.16

Alexander Rib und Owen Irorere bei der Finalrunde von „Talente mit Perspektive“

Nach dem ersten Turnier in Koblenz Mitte Januar kommt es am Wochenende zur Finalrunde des Projektes „Talente mit Perspektive“. Mit Alexander Rib und Owen Irorere sind dabei auch zwei U14-Spieler der BSG Ludwigsburg am Start um sich vor den Jugendbundestrainern des Deutschen Basketball Bundes (DBB) mit den besten Spielern der Jahrgänge 2003 und jünger zu messen.

Insgesamt 48 Spieler aus dem gesamten Bundesgebiet werden von Freitag bis Sonntag in Heidelberg, aufgeteilt in vier Mannschaften, gegeneinander antreten um im Olympiastützpunkt für ein tolles Basketballwochenende und spannende Spiele zu sorgen. Neben dem Ausspielen eines Turniersiegers im Modus Jeder-gegen-Jeden geht es für die Teilnehmer aber vor allem um die zwölf Plätze im Perspektivteam, das am Ende des Turniers von den Bundestrainern Frank Menz, Harald Stein, Alan Ibrahimagic und Kay Blümel nominiert wird. Der Perspektivkader darf sich dann auf ein ganz besonderes Highlight freuen und im Sommer auf Einladung der ING-DiBa die Deutsche Herren-Nationalmannschaft treffen.

Alexander Rib und Owen Irorere von der BSG Ludwigsburg werden am Wochenende unter anderem zusammen mit Spielern aus Frankfurt, München, Chemnitz und Trier im Trikot des „Team Koblenz 1“ antreten und freuen sich auf die Herausforderung sich mit den Besten ihrer Altersklasse zu messen.

Aktuelle News

14.04.16

BSG-Damen treten zum Saisonabschluss im Topspiel gegen Sandhausen an

Am Freitagabend kommt es in der Rundsporthalle zum absoluten Gipfeltreffen der Regionalliga Damen Südwest-Süd! Die zweitplatzierte Mannschaft der BSG Ludwigsburg wird um 20.00 Uhr gegen den Tabellenführer aus Sandhausen antreten.

Nach mittlerweile 13 Siegen in Serie kommt es für die Ludwigsburger Damen am Freitag also zum großen Saisonfinale, in dem sich die Barockstädterinnen sogar noch die Meisterschaft sichern können. Die BSG’lerinnen (19-2) stehen in der Tabelle nur ein Spiel hinter dem Spitzenreiter aus Sandhausen (20-1), aufgrund der deutlichen 45:73 Niederlage im Hinspiel, als die Mannschaft von Stadtverbandstrainer Cäsar Kiersz unter anderem noch ohne Topscorerin Amencie Mercier angetreten war, ist für Platz 1 allerdings ein Sieg mit mindestens 29 Punkten Differenz nötig. Gegen die starken Gäste ist das natürlich ein äußerst schweres Unterfangen, so oder so will Ludwigsburg die Saison aber unbedingt mit einem Sieg beenden und die Erfolgsserie fortführen. Spielbeginn in der Rundsporthalle ist um 20.00 Uhr.

Für die BSG-Herren steht währenddessen am Samstag das Heimspiel gegen Viernheim/Weinheim auf dem Programm. Der Aufsteiger steht mit einer Bilanz von 9 Siegen und 17 Niederlage auf dem zwölften Tabellenplatz und konnte am vergangenen Wochenende das Schlusslicht aus Marbach deutlich mit 101:83 besiegen. Topscorer Salvatore Baragiola (18,7) gehört im Trikot der Viernheimer zu den besten Punktesammlern der gesamten Liga und auch Binjam Tesfa (11,6) hat einen zweistelligen Schnitt vorzuweisen. Spielbeginn in der Rundsporthalle ist um 15.00 Uhr.

Aktuelle News

12.04.16

Volles Programm beim Heimspieltag am 16./17. April

Mit zwei Württembergischen Meisterschaften und zwei Final Fours kommen die Basketballfans am Wochenende voll auf ihre Kosten und können sich in vier Hallen auf tollen Jugendbasketball freuen.

Nach einem 94:69 Finalsieg gegen den Gastgeber aus Zuffenhausen konnte sich die U12 Landesligamannschaft der BSG Ludwigsburg vor drei Wochen die Meisterschaft im Bezirk Neckar/Rems sichern und besitzt somit Heimrecht für die Württembergischen Meisterschaften. Diese finden am Wochenende in der Ludwigsburger Innenstadtsporthalle statt und versprechen mit den weiteren Gästen aus Ulm und Konstanz einen spannenden Wettbewerb. Neben dem Basketballturnier im Modus Jeder-gegen-Jeden wird dabei auch wieder der Basketball- und Athletiktest durchgeführt, sodass die Teilnehmer gleich in mehreren Disziplinen gegeneinander antreten werden um zwei Sieger auszuspielen, die sich für den Kurt-Siebenhaar-Pokal qualifizieren.

Der Spielplan im Überblick:

Samstag

10.00 Uhr         BSG Ludwigsburg vs. TV Konstanz

11.15 Uhr         ratiopharm akademie Ulm vs. TV 89 Zuffenhausen

14.30 Uhr         Basketballtest

16.00 Uhr         Athletiktest

Sonntag

9.30 Uhr           BSG Ludwigsburg vs. TV 89 Zuffenhausen

10.45 Uhr         ratiopharm akademie Ulm vs. TV Konstanz

14.00 Uhr         TV Konstanz vs. TV 89 Zuffenhausen

15.15 Uhr         BSG Ludwigsburg vs. ratiopharm akademie Ulm

Auch die weibliche U17 der BSG konnte sich beim Final Four als Erstplatzierter durchsetzen und ist am Wochenende Ausrichter der Württembergischen Meisterschaften. In der Kugelberghalle Hoheneck sind neben dem Zweiten aus dem Bezirk Neckar/Rems, der TG Nürtingen, die Mannschaften aus Tübingen und Ulm zu Gast in Ludwigsburg um sich im Modus Jeder-gegen-Jeden miteinander zu messen. Der Sieger ist mit dem Zweitplatzierten für die Endrunde um die Baden-Württembergische Meisterschaft am 7./8. Mai qualifiziert.

Der Spielplan im Überblick:

Samstag

16.00 Uhr         BSG Ludwigsburg vs. ratiopharm akademie Ulm

18.00 Uhr         SV 03 Tübingen vs. TG Nürtingen

Sonntag

9.30 Uhr           BSG Ludwigsburg vs. TG Nürtingen

11.30 Uhr         SV 03 Tübingen vs. ratiopharm akademie Ulm

15.00 Uhr         ratiopharm akademie Ulm vs. TG Nürtingen

17.00 Uhr         BSG Ludwigsburg vs. SV 03 Tübingen

Für die Ludwigsburger U12 Bezirksligamannschaft kommt es am Samstag außerdem zum Saisonhöhepunkt beim Final Four Turnier in der heimischen Elly-Heuss-Knapp-Realschule. Die Barockstädter hatten als reines U11-Team die Qualifikation für die Landesliga in der Vorrunde nur knapp verpasst und konnten sich dann in der Hauptrundengruppe 1 als Tabellenerster das Heimrecht für das Finalturnier verdienen. Dabei kassierten die BSG’ler nur eine einzige Niederlage, der Zweitplatzierte aus Tamm/Bietigheim kann aber die gleiche Bilanz vorweisen, während die SZ Kornwestheim in der Gruppe 2 sogar ungeschlagen geblieben ist. Komplettiert wird das Teilnehmerfeld vom TSV Steinenbronn.

Der Spielplan im Überblick:

10.00 Uhr         BSG Ludwigsburg vs. TSV Steinenbronn

12.00 Uhr         SZ Kornwestheim vs. BG Tamm/Bietigheim

14.30 Uhr         Spiel um Platz 3

16.30 Uhr         Finale

Abgeschlossen wird das großartige Basketballwochenende am Sonntag vom Final Four in der U16 Landesliga. Das Ludwigsburger Team kassierte im bisherigen Saisonverlauf ebenfalls nur eine Niederlage, während Freiberg und Schwäbisch Hall jeweils mit 13-3 Siegen auf den Plätzen zwei und drei folgen. Hinter dem Trio qualifizierte sich Nürtingen (8-8) in einem Dreikampf mit Waiblingen und TuS Stuttgart erst am letzten Spieltag für die Endrunde um im ersten Halbfinale nun auf den Gastgeber aus der Barockstadt zu treffen. Gespielt wird am Sonntag in der Rundsporthalle.

Der Spielplan im Überblick:

10.00 Uhr         BSG Ludwigsburg vs. TG Nürtingen

12.00 Uhr         Mamo Baskets Freiberg vs. TSG Schwäbisch Hall

14.30 Uhr         Spiel um Platz 3

16.30 Uhr         Finale

Aktuelle News

11.04.16

WNBL: Unglückliche Heimniederlage gegen die Main Sharks

Im letzten Saisonspiel mussten sich die WNBL-Mädels der BSG Ludwigsburg am Samstag zuhause gegen die Main Sharks knapp mit 61:63 (35:35) geschlagen geben.

Da beide Mannschaften am letzten Spieltag der Hauptrunde keine Chance mehr auf den Einzug in das TOP4 der U17-Bundesliga hatten, nutzten beide Trainer die Gelegenheit allen aufgestellten Spielerinnen viele Spielanteile zu geben. Dabei entwickelte sich ein zu jeder Zeit ausgeglichenes Spiel, in dem sich keines der Teams entscheidend absetzen konnte. Letztlich spitzte sich alles auf eine spannende Schlussphase zu, in der Ludwigsburg am Ende die Chance hatte mit einem schön herausgespielten Dreier noch für die Entscheidung zu seinen Gunsten zu sorgen. Der Wurf verfehlte aber sein Ziel und so verabschiedeten sich die Barockstädterinnen mit einer knappen 61:63 Niederlage in die Sommerpause.

Für die BSG spielten: Banozic (12), Stöckle (12), Lehner (10), Kucera (10), Bozic (10), Wanzke (3), Buntic (2), Himmeldirk (2), Stockburger (0), Rößler (0), Pfeffer (0) und Malegiannaki (0)

Aktuelle News

11.04.16

BSG-Damen bleiben im Jahr 2016 weiterhin ungeschlagen

Mit einem 66:49 (32:24) Erfolg in Freiburg haben die Regionalliga Damen der BSG Ludwigsburg am Sonntag den mittlerweile 13. Sieg in Serie eingefahren und stehen in der Tabelle weiterhin auf dem 2. Platz. Die Herren aus der Barockstadt mussten sich derweil im Derby gegen Rot-Weiß Stuttgart deutlich mit 70:92 (31:37) geschlagen geben.

Dank der gewohnt starken Defensive übernahmen die BSG-Damen am Sonntag auch im Duell mit der Bundesligareserve aus Freiburg von Anfang an die Kontrolle über die Partie und beendeten das erste Viertel mit einer 23:11 Führung. Besonders im zweiten Abschnitt wurden dann viele einfache Würfe direkt in Korbnähe vergeben, sodass die Gäste offensiv ein wenig ins Stottern kamen, nichtsdestotrotz machten aber weiterhin die Barockstädterinnen das Spiel und nahmen einen 8-Punkte Vorsprung mit in die Halbzeitpause. Nach dem Seitenwechsel ging das Team von Stadtverbandstrainer Cäsar Kiersz wieder konzentrierter zu Werke, zeigte gutes Zusammenspiel und setzte sich bis zum Start des Schlussviertels auf 50:35 ab. Damit war die Messe bereits gelesen und Ludwigsburg brachte den Vorsprung souverän über die Zeit. Am Ende stand somit ein verdienter 66:49 Auswärtssieg zu Buche.

Für die BSG spielten: Mercier (24), Stöckle (12), Banozic (11), Dugandzic (8), Stenzel (6), Oszfolk (2), Bozic (2), von Stackelberg (1), Stein (0) und Kolb (0)

Für die Ludwigsburger Herren ging es am Sonntag zum Nachbarschaftsduell nach Stuttgart. In der Landeshauptstadt musste die Mannschaft von Head Coach Tomas Vilkius erneut ohne NBBL-Spieler auskommen, da die zeitgleich beim Playdown-Spiel in Würzburg an den Start gingen, sodass man inklusive einiger krankheitsbedingter Ausfälle arg ersatzgeschwächt zum Derby reisen musste. Zu Spielbeginn schienen die Barockstädter sich davon jedoch nicht aus dem Konzept bringen zu lassen und so entwickelte sich im Duell mit dem Tabellenfünften eine ausgeglichene Partie. Nachdem die Gastgeber einen knappen 37:31 Vorsprung mit in die Kabine genommen hatten, begannen die Kräfte bei den BSG’lern im zweiten Durchgang zu schwinden und Stuttgart konnten seine Führung Punkt um Punkt ausbauen. Im Schlussviertel fügte sich Ludwigsburg dann seinem Schicksal und musste sich am Ende deutlich mit 70:92 geschlagen geben.

Für die BSG spielten: (Statistik noch nicht vorhanden)