Samstag, 12.09.2009 20:25

3. Platz beim Sommerturnier in Remseck

Schneider muss auf acht Spieler verzichten / Niederlage gegen Remseck und Sieg gegen Marbach bringen Platz 3 in der Endabrechnung

Neben Tim Koch und David Michalczyk, die beide mit den Kirchheim Knights beim Scalaris-Cup in Schwenningen im Einsatz waren, sowie dem bei der Bundesligamannschaft der EnBW Ludwigsburg in Bamberg weilenden Nedim Hadzovic, musste Headcoach Tobit Schneider am Samstagmorgen im Aufeinandertreffen mit BBA-Partnerverein Remseck auch auf den verletzten Besnik Bekteshi, sowie die verhinderten Darly Ifuly, Felix Schütz, Dennis Schreiber und Jonathan Maier verzichten. Als Ersatz für die fehlenden Leistungsträger rückten die NBBL-Spieler Petros Tzikas, Markus Gekeler, Sidney Grosse Kleimann und Thimo Künzel, sowie mit Florian von Stackelberg ein Akteur aus der zweiten Mannschaft ins Aufgebot des BSG-Teams.

Zu Beginn der Partie gegen den Oberligaaufsteiger aus Remseck zeigten die Barockstädter ein sicherer Händchen von jenseits der Dreierlinie und trafen ihre ersten vier Würfe aus der Distanz zum 12:9 Zwischenstand nach vier Minuten. In der Folgezeit war Aufbauspieler Kristoffer Kantschar jedoch ziemlich auf sich alleine gestellt und so gingen die Gastgeber trotz 14 Zählern in Serie des 20-Jährigen mit einer 21:20 Führung aus dem ersten Viertel. Mit Kantschar auf der Bank lief in den zweiten zehn Minuten dann nicht mehr viel zusammen beim dezimierten BSG-Team, dem das Fehlen von acht Spielern deutlich anzumerken war, während der Partnerverein aus Remseck immer besser in Schwung kam und sich durch einen 9-0 Lauf auf 33:24 absetzen konnte. Dreier von Thimo Künzel und Fabian Feil sorgten schließlich für den 39:32 Pausenstand.

Die zweite Halbzeit eröffneten die Hausherren mit einem weiteren 6-0 Run zum 45:32, ehe sechs Punkte von Petros Tzikas den Auftakt zu einem 13-0 Zwischenspurt machten, der Ludwigsburg Mitte des dritten Abschnitts ausgleichen ließ (45:45). Centerhüne Thomas Lieschke, der den Barockstädtern mit seiner Größe erhebliche Probleme unter den Brettern bereitete, sorgte jedoch dafür, dass Remseck die Kontrolle über die Partie behielt und mit einem 55:50 Vorsprung in das Schlussviertel ging. Hier ließ Frederik Mörbe die Führung zunächst erneut zweistellig werden (60:50), ehe Fabian Feil nach über fünf Minuten die ersten Ludwigsburger Punkte erzielte und das BSG-Team durch einen darauf folgenden 8-0 Lauf wieder im Spiel waren (62:60). Remseck ließ sich die Butter jedoch nicht mehr vom Brot nehmen und siegte am Ende verdient mit 67:60.

Für die BSG spielten: Kantschar (23), S.Bekteshi (11), Feil (8), Tzikas (6), Scherer (5), Künzel (8), Cesnovar (2), Heyden (0), M.Gekeler (0), von Stackelberg (0), Grosse Kleimann (0).

Für Remseck punkteten: Lieschke (17), Pavlicevic (11), Flinspach (11), F.Mörbe (8), S.Gekeler (7), Henke (5), J.Mörbe (4), Fugel (2) und Benzler (2).

Durch die Niederlage gegen Remseck traf das Team von Headcoach Tobit Schneider im Spiel um Platz 3 mit dem TV Marbach auf einen weiteren Partnerverein der Basketballakademie Ludwigsburg. Gegen den Landesligisten, der im zweiten Halbfinale gegen den TV Derendingen (2. Regionalliga) nach Verlängerung den Kürzeren gezogen hatte, taten sich die Barockstädter in der ersten Halbzeit ungemein schwer und lagen zur Pause mit 32:43 in Rückstand. Zu Beginn des zweiten Durchgangs konnte das BSG-Team, bei dem nun Jonathan Maier für Petros Tzikas im Aufgebot stand, während Florian von Stackelberg und Sidney Grosse Kleimann nicht mehr zur Verfügung standen, schnell verkürzen, verpasste es jedoch selbst in Führung zu gehen und so ging es letztlich beim Stand von 72:72 in die Verlängerung. Hier waren die Ludwigsburger, die im Laufe des Turniers viel durchgewechselt hatten, nun kräftemäßig deutlich überlegen um am Ende mit einem 83:74 Sieg den dritten Platz beim 1. Remsecker Sommerturnier zu sichern.

Für die BSG spielten: S.Bekteshi (23), Maier (18), Kantschar (12), Scherer (10), Feil (8), Cesnovar (4), Künzel (4), Heyden (2), Gekeler (2).