Samstag, 03.10.2009 19:45

Holpriger Saisonauftakt für männliche U18-Mannschaft

66:58-Sieg des neuformierten U18-Teams gegen den SV 03 Tübingen

Am Samstag startete das U18-Team der BSG in die neue Saison. Als Auftaktgegner empfingen die neuformierten Ludwigsburger, bei denen die meisten Spieler noch dem jüngeren Jahrgang 1993 angehören, dazu den SV 03 Tübingen in der heimischen Rundsporthalle. Das Team um Trainer Sebastian Gölz, das in diesem Spiel durch die zwei NBBL-Spieler Lars Metter und Sidney Grosse-Kleimann unterstützt wurde, startete gut in die Partie. Besonders Stefan Krahl trat in der Anfangsphase mit zwei verwandelten Dreipunktewürfen in Erscheinung. Aber auch das Zusammenspiel zwischen den Guards und den Centern funktionierte blendend, sodass man zu vielen leichten Punkten kam. In der fünften Minute lag man bereits mit 16:7 vorne, dieser Vorsprung wurde bis zum Ende des Viertels auf ein 25:9 ausgebaut. Im zweiten Spielabschnitt ging es zunächst so weiter. In der 15. Minute gab es mit 17 Punkten, die höchste Führung der Partie (34:17). Doch dann gab es einen Bruch im Ludwigsburger Spiel. Nach einer Auszeit übernahmen die Universitätsstädter plötzlich das Tempo und konnten bis zur Halbzeit auf 38:30 verkürzen. In der Pause versuchte Coach Sebastian Gölz seine Spieler dann auf eine Ganzfeld-Pressverteidigung einzustellen, um den Gegner mehr unter Druck zu setzen. Diese wurde den Ludwigsburgen dann jedoch in der dritten Spielperiode zum Verhängnis und verhalf den Tübingern zu vielen einfachen Punkten. Auch in der Offensive funktionierte bei den Barockstädtern nun nichts mehr. Bis zur vierten Minute des Viertels gelang kein einziger Punkt und so lag der Gegner in der 25. Minute plötzlich zum ersten Mal mit 41:40 vorne. Mit einem Buzzer-Dreier von Tübingens Quirin Deutsch wurde das Viertel dann beendet, sodass man mit einem knappen zweipunkte Rückstand in die letzten zehn Minuten gehen musste. Diese begannen abermals mit zwei Punkten des Tigers-Nachwuchses, doch dann erwachte die BSG aus ihrem Tiefschlaf. Besonders Center-Neuzugang Manuel Bareiss (19 Punkte) konnte in dieser spielentscheidenden Phase seine Akzente setzen. Die Führung wechselte zwar noch ein paar mal hin und her, in den letzten zwei Minuten wurde der Sack dann allerdings zugemacht und schließlich stand ein knapper, aber verdienter, 66:58-Sieg auf der Anzeigetafel der Rundsporthalle. Das Glück über den Sieg konnte man Trainer Sebastian Gölz nach dem spannenden und hektischen Ende vom Gesicht ablesen, dieser zeigte sich nach der Partie allerdings ganz gelassen: „Ein Sieg ist nun mal ein Sieg!"

Die Viertel im Überblick: 25:9, 13:21, 10:20, 18:8

Für Ludwigsburg spielten: Manuel Bareiss 19 Punkte, Stefan Krahl 11 (2 Dreier), Justin Konietzke 10, Sidney Grosse Kleimann 8, Fabian Muny 7 (1), Markus Gekeler 6, Lars Metter 3 (1), Robin Seybold 2, Oliver Rohleder, Frank Hoffmann, Alen Rapo und Tobias Thiess.

Das nächste Spiel in der U18 Oberliga findet am nächsten Sonntag (11.10.09) um 10 Uhr in der Möhringer Rembrandthalle statt. Nächstes Heimspiel ist dann in zwei Wochen: Am 17.10.09 trifft man um 13:30  in der Rundsporthalle im Derby auf BBA-Kooperationspartner BG Remseck.

Alle Infos zur U18 - Scouting -Tabelle - Ergebnisse - Spielplan - Team- und Spieler-Statistiken