Dienstag, 27.10.2009 09:08

BSG-Team in Konstanz chancenlos

113:81 (57:43) Niederlage beim Favoriten / Amerikaner Lay nicht zu stoppen

Nach dem ersten Saisonsieg gegen Schwenningen am vergangenen Wochenende, reisten die Regionalliga Herren der BSG Ludwigsburg mit gestärktem Selbstbewusstsein nach Konstanz. In den Anfangsminuten kam die Mannschaft von Headcoach Tobit Schneider jedoch überhaupt nicht in die Partie, während der haushohe Favorit vom Bodensee durch Michael Lay, Samba Thiam und Eduard Foth die ersten Punkte erzielte. Nach vier Minuten ohne Korberfolg führten die Hausherren mit 9:0, ehe David Michalczyk den Bann mit zwei erfolgreichen Freiwürfen brechen konnte. Die Ludwigsburger fanden nun so langsam ihren Rhythmus in der Offensive und konnten das Spiel bis zum Ende der ersten zehn Minuten ausgeglichen gestalten, sodass es beim Stand von 28:20 für die Gastgeber ins zweite Viertel ging.

Hier konnten David Michalczyk, Shkelzen Bekteshi und Nedim Hadzovic zunächst auf vier Punkte verkürzen, doch Konstanz hatte die passende Antwort parat und zog mit einem 9-0 Run auf 40:27 davon. Angeführt vom starken Tim Koch blieb das BSG-Team dran und ließ sich auch von zwei Lay-Dreiern nicht aus dem Konzept bringen. Beim Stand von 46:39 waren die Gäste wieder in Schlagdistanz, ehe der überragende Lay, der zur Halbzeit bereits 23 Punkte auf seinem Konto verbuchen konnte, bis zur Pause wieder für klare Verhältnisse sorgte. Mit einem 57:43 Rückstand ging es in die Kabine.

Im dritten Viertel bauten die Seestädter ihren Vorsprung weiter aus und gingen mit einer 81:67 Führung in den Schlussabschnitt. Hier sorgten Dreier von Marcel Heberlein und Topscorer Lay gleich zu Beginn für die Entscheidung. Besnik Bekteshi hielt mit acht Punkten in Serie zunächst noch dagegen, doch Ludwigsburg ergab sich in den letzten Minuten seinem Schicksal und kassierte noch mal einen 14-4 Lauf der Konstanzer. So stand am Ende ein 113:81 Sieg der Hausherren auf der Anzeigetafel der Konstanzer Schänzle-Sporthalle.

Die höchste Saisonniederlage gilt es nun schnell abzuhaken für das junge BSG-Team. Konstanz war am Sonntag ganz einfach eine Nummer zu groß und bewies nach einem holprigen Start eindrucksvoll warum sie vor der Saison als Aufstiegsfavorit Nummer eins gehandelt wurden. Michael Lay lieferte dabei mit 37 Punkten, 7 Rebounds, 8 Assists und 5 Steals eine überragende Partie ab und war von der Ludwigsburger Verteidigung zu keiner Zeit unter Kontrolle zu bekommen. Nachdem die Barockstädter an den ersten sechs Spieltagen ausschließlich gegen Mannschaften mit positiver Bilanz angetreten sind, trifft die Schneider-Truppe kommenden Samstag in der heimischen Rundsporthalle auf den Tabellennachbarn MTV Kronberg.

Für die BSG spielten: Koch (24), Michalczyk (19, 5 Rebounds, 7 Assists, 4 Steals), B.Bekteshi (10, 5 Rebounds), Schreiber (6), S.Bekteshi (6), Hadzovic (4), Feil (4), Kantschar (3), Ifuly (3), Maier (2), Schütz (0).

Bei Konstanz punkteten Lay (37, 7 Rebounds, 8 Assists, 5 Steals), Foth (17, 6 Rebounds), Heberlein (14), Leidig (13) und Thiam (10) zweistellig.