Montag, 10.05.2010 14:12

Zwei dritte Plätze und eine Bezirksmeisterschaft für die BSG-Jugend

Am Wochenende waren die Jugendmannschaften der BSG Ludwigsburg bei diversen Meisterschaften im Einsatz und konnten tolle Erfolge feiern. Während die männliche U14 sowie die weibliche U15 bei den Südwestdeutschen Meisterschaften einen respektablen dritten Platz belegten und nur knapp den Einzug unter die besten achte Mannschaft in Deutschland verpassten, sicherte sich die U12 von Trainer Stefan Gekeler in der Innenstadtsporthalle die Bezirksmeisterschaft um nun am 19. und 20. Juni auch die Endrunde um die Württembergischen Meisterschaften in eigener Halle austragen zu dürfen.

Nachdem die Ludwigsburger U12 im Halbfinale mit einem 89:61 Sieg erfolgreich Revanche für die Niederlage aus dem Vorjahr genommen hatte, bekamen es die BSG’ler im Finale mit dem VfL Waiblingen zu tun. Dank einer großartigen Mannschaftsleistung konnte auch dieses Spiel deutlich mit 84:55 gewonnen werden, sodass das Team von Trainer Stefan Gekeler am Ende einen hochverdienten Turniersier feiern durften und am 19. und 20. Juni als Gastgeber in die Württembergischen Meisterschaften gehen werden.

Für die BSG spielten: Danyiom Mesmer (24 Punkte gegen Crailsheim/11 Punkte gegen Waiblingen), Maximilian Stierlen (9/15), Jonathan Buck (0/-), Janis Braun (0/2), Felix Rüttler (11/4), Nadja Stöckle (8/2), Samuel Breitling (0/10), Tobias Aberle (5/6), Clemens Frohmüller (18/8), Tim Schubert (10/24) und Andreas Haueise (4/2).

Die Ergebnisse im Überblick:

1.Halbfinale: BSG Ludwigsburg – TSV Crailsheim 89:61 (43:25)

2.Halbfinale: BSG Vaihingen/Sachsenheim – VfL Waiblingen 57:74 (29:47)

Spiel um Platz 3: TSV Crailsheim – BSG Vaihingen/Sachsenheim 83:63 (32:37)

Finale: BSG Ludwigsburg – VfL Waiblingen 84:55 (53:27)

Nach dem souveränen Gewinn der Baden-Württembergischen Meisterschaften reiste die männliche U14 der BSG Ludwigsburg am Wochenende selbstbewusst nach Gießen um am Samstag gegen den TV Langen in das Turnier zu starten. Gegen die Hessen hielt man lange Zeit gut mit, musste sich am Ende aber deutlich 69:53 geschlagen geben. Am Sonntagmorgen meldete sich die Mannschaft vom Trainerduo Kantschar/Kibarogullari dann mit einem 79:47 Erfolg gegen Heidelberg eindrucksvoll zurück, stand vor dem letzten Spiel gegen Gießen dennoch mit dem Rücken zur Wand. Nachdem die Gastgeber ihr Spiel gegen Langen mit 61:55 gewonnen hatten, benötigte Ludwigsburg am Sonntagnachmittag einen Sieg mit mindestens elf Punkten Unterschied um doch noch das Ticket für die Süddeutschen Meisterschaften zu lösen. Eine Minute vor Schluss war man diesem Ziel mit einer Acht-Punkte Führung zum Greifen nahe, doch am Ende reichte es lediglich zu einem 87:85 Sieg, der in der Endabrechnung den dritten Rang bedeutete. Trotz des damit verbundenen Ausscheidens eine riesige Leistung!

Für die BSG spielten: Daniel Güray, Simon Kutzschmar, Maximilian Philipp, Noah Gavrielides, Florian Freihofer, Shannon Simpson, Linus Lang, Leander Klumpp, Hendrik Bechtel, Tim Vico, Marco Neumann und Dervis Velagic.

Die Ergebnisse im Überblick:

MTV 1846 Gießen - USC Heidelberg 106:58 (55:26)  

BSG Ludwigsburg - TV Langen 53:69 (35:32)

TV Langen - MTV 1846 Gießen 55:61 (28:26)

USC Heidelberg - BSG Ludwigsburg 48:79 (28:40)

TV Langen - USC Heidelberg 97:47 (45:18)

MTV 1846 Gießen - BSG Ludwigsburg 85:87 (37:39)

Auch die weibliche U15 war am Wochenende bei den Südwestdeutschen Meisterschaften gefordert. Nach einem Auftaktsieg gegen die SG Weiterstadt, musste die Mannschaft von Stadtverbandstrainer Cäsar Kiersz am Sonntagmorgen eine 69:61 Niederlage gegen den USC Heidelberg hinnehmen, sodass es im abschließenden Spiel gegen Homburg zur Entscheidung um Platz zwei kam. Die Barockstädterinnen gestalteten die Partie lange Zeit ausgeglichen, als Auswahlspielerin Janika Bareiß jedoch verletzt ausscheiden und man ohnehin bereits ohne Andrea Kohlhaas auskommen musste, schwand der jungen Truppe, die fast ausschließlich aus Spielerinnen des jüngeren Jahrgangs bestand, die Kräfte, sodass man das Turnier am Ende durch eine 68:45 Niederlage auf dem dritten Rang beendete.

Die Ergebnisse im Überblick:

Homburger TG – USC Heidelberg 50:66

BSG Ludwigsburg – SG Weiterstadt

USC Heidelberg – BSG Ludwigsburg 69:61

SG Weiterstadt – Homburger TG 49:59

USC Heidelberg – SG Weiterstadt 88:64

Homburger TG – BSG Ludwigsburg 68:45