Montag, 13.12.2010 13:58

Gute erste Halbzeit ist nicht genug

BSG-Team verliert in Rastatt mit 66:86 (40:39)

Ohne Besnik Bekteshi, der am Samstag für die EnBW Ludwigsburg seine ersten Punkte in der Beko Basketball Bundesliga erzielte, reisten die Regionalliga Herren der BSG Ludwigsburg zum Auswärtsspiel nach Rastatt. Neben dem Juniorennationalspieler musste Headcoach Ross Jorgusen auch auf Jonathan Maier, Petros Tzikas, Markus Gekeler und Justin Konietzke verzichten, trotz der Ausfälle starteten die Barockstädter jedoch gut in die Partie und lieferten sich mit den Hausherren im ersten Viertel einen offenen Schlagabtausch (21:25). Im zweiten Viertel konnten die Gäste dann in der Verteidigung einen Gang zulegen und so erarbeitete man sich bis zur Halbzeit eine knappe 40:39 Führung.

Die gute Leistung aus dem ersten Durchgang konnte im dritten Viertel jedoch nicht fortgesetzt werden. Dennis Schreiber, Shkelzen Bekteshi & Co. taten sich gegen die Defensive der Badener unheimlich schwer, während Rastatt selbst immer besser ins Rollen kam. Auch im Rebound spielten die Hausherren nun ihre Überlegenheit aus und so endete der dritte Abschnitt mit 30:12 für die Gastgeber. Damit war die Vorentscheidung bereits gefallen und Ludwigsburg musste sich letztlich deutlich mit 66:86 geschlagen geben.

Für die BSG spielten: Schreiber (18), S.Bekteshi (17, 4 Steals), Blesic-Cesnovar (8), Hadzovic (8), Heyden (6), Künzel (3), Ifuly (3, 7 Rebounds, 4 Assists) und Metter (0).

Bei Rastatt punkteten Parrisius (24, 6 Rebounds, 4 Assists), Baumer (20, 4 Steals), Gyau (14, 5 Steals), Hurst (13, 14 Rebounds, 3 Blocks) und Roser (11, 5 Rebounds, 3 Steals) zweistellig.