Freitag, 11.05.2012 02:37

BSG-U18 reist zur Finalrunde des DBB-Pokals nach Hamburg

Nur knapp eine Woche nach dem Ausscheiden des NBBL-Teams der Basketball-Akademie im Playoff-Viertelfinale gegen Urspring bekommt ein Großteil der BBA-Mannschaft am Wochenende die nächste Chance auf einen Deutschen Meistertitel. Mit der U18 der BSG Ludwigsburg geht es für Tobias Heintzen, Johannes Joos & Co. zum DBB-Pokal nach Hamburg.

Nachdem der Einzug ins TOP4 der U19-Bundesliga vergangenen Sonntag knapp verpasst wurde, blieb für die meisten Mitglieder des Ludwigsburger NBBL-Teams anschließend kaum Zeit zu Verschnaufen. Für einen Großteil ging es gleich am Dienstag mit der Schulmannschaft des Otto-Hahn-Gymnasiums zum Bundesfinale von „Jugend trainiert für Olympia“ nach Berlin und am Wochenende wird dann fast das komplette BBA-Team mit der BSG Ludwigsburg um die Deutsche Meisterschaft in der U18 kämpfen.

Im Halbfinale des DBB-Pokals treffen die Schützlinge der Trainer Cäsar Kiersz und Michael Schäfer dabei wie bereits im vergangenen Jahr auf den Bamberger Bundesliganachwuchs aus Breitengüßbach. Die Barockstädter bekommen also die Möglichkeit auf eine Revanche gegen die Franken, die sich im letzten Jahr nach dem Halbfinalerfolg über Ludwigsburg den Titel sichern konnten. Gegner im Finale waren damals die Paderborn Baskets, die auch 2012 wieder mit von der Partie sind und im zweiten Semifinale auf den Gastgeber SC Rist Wedel treffen werden.

Nachdem man sich vergangene Saison also bei der Meisterschaft in der heimischen Rundsporthalle mit dem dritten Platz begnügen musste, soll in diesem Jahr der Titel her für die BSG’ler. Kiersz und Schäfer können dabei voraussichtlich auch wieder auf ihr komplettes Aufgebot zurückgreifen, nachdem sich neben Robert Zinn (Knie) mittlerweile auch Stefan Ilzhöfer (Knöchel) wieder von seiner jüngsten Verletzung erholt hat. Spielbeginn im Halbfinale gegen Breitengüßbach ist am Samstag um 18.00 Uhr.