Sonntag, 20.11.2005 21:52

Zwei weitere wichtige Punkte für BSG-Herren: 67:62 gegen Leimen

 

BSG-Herren siegen im ersten Spiel mit dem neuen Trainer: 67:62 gegen Leimen

Am Sonntag hatte Klaus Anwender seinen Einstand als Trainer bei den „Jungen Wilden“ der BSG Ludwigsburg und konnte gegen Leimen gleich einen wichtigen Sieg verbuchen. Knapper als der Spielverlauf war zwar das Ergebnis, doch Leimen ließ am Ende die Punkte beim 62:67 in Ludwigsburg.
Die BSG-Jungs begannen im Angriff verhalten, die gute Defensive erlaubte aber eine 15:12-Führung nach 10 Minuten. Im zweiten Viertel lief es auch unter des Gegners Korb besser, die Folge davon war eine klare 34:24-Halbzeitführung. Leimen schaffte es auch in der Folgezeit nicht, den starken Marc Hottmann in Griff zu kriegen, er punktete am Brett wie von draußen gleichermaßen gut. 55:40 stand es vor dem Schlussviertel, in dem die Gäste Marc Hottman nun in „Einzelhaft“ nahmen und die jungen Ludwigsburger etwas ins Schwimmen brachten. Doch Kapitän Tobias Schlipf erwies sich als guter Regisseur und brachte die nötige Ruhe ins Spiel zurück, sodass der Sieg über die Zeit gerettet werden konnte. Das Endergebnis hätte wohl höher ausfallen können, doch die Mannschaft und Trainer benötigen noch Zeit, um sich richtig aufeinander einstellen.


Gegen Schwenningen waren folgende Spieler dabei: Marc Hottmann (25/4 Dreier), Tobias Schlipf (6/1), Kay Nenz, Viktor Buchmiller (3), Radovan Cavlin (6/1), Sascha Kesselring (10), Philipp Heyden (4) Christian Flätgen (2), Maximilian Merz (9/1) und Jonathan Kling (2).