Donnerstag, 06.04.2006 22:38

Countdown um 15.00 Uhr Rundsporthalle. Ein Sieg gegen Wolfenbüttel muss her

 

Mhplus-Damen empfangen am Sonntag um 15.00 Uhr den designierten Absteiger in die 2. Bundesliga, den BC Wolfenbüttel.
Die Wahrscheinlichkeit, dass das mhplus-Team diesen Gang wird vermeiden können ist allerdings sehr gering. Man ist dabei sehr auf die Hilfe der anderen Teams angewiesen, denn aus eigener Kraft können es die.Ludwigsburgerinnen nur noch schaffen, wenn alle verbleibenden Partien (zweimal gegen Wolfenbüttel, gegen Göttingen zu Hause und in Schwabing) gewonnen werden und Göttingen alles verliert).
Es lastet also ein enormer Druck auf den jungen Ludwigsburger Schultern. Wolfenbüttel hingegen kann nun befreit aufspielen. Deren Abstieg ist besiegelt, zu verlieren gibt es nichts mehr. Es bleibt allerdings zu hoffen, dass die Gäste bis zum letzten Spieltag alles geben und vielleicht das eine oder andere Spiel gegen die Ludwigsburger Konkurrenz noch gewinnen.
Trainer Gary Williams hat seinen gesamten Kader zur Verfügung, die Verletzungen sind auskuriert. Entscheidend wird sein, wie man die Nerven in den Griff bekommt. Ob es nun ein schönes Spiel werden wird ist zweitrangig, allein das Ergebnis zählt. Und das muss am Sonntag positiv ausfallen.
Das letzte Fünkchen Hoffnung, das den mhplus-Damen noch bleibt, sollten am Sonntag möglichst viele Zuschauer mit am Leben halten und die müssen dann schon um 15.00 Uhr ran.
.
Am Sonntag sind im Einsatz: Julia Kallenberg, Danka Ilic, Alexandra Müller, Agnesa Nagyova, Michelle Allotey, Iuliana Miulescu, Raina Goodlow, Tiffany Collins, Vicky Krell, Maren Brech, Mareike Muny und Hannah Eitel