Freitag, 23.10.2009 10:09

Mhplus: Mit Mainz kommt der nächste Brocken

Am Sonntag um 16.30 Uhr Heimspiel in der Innenstadthalle / Mainz hat im Pokal gewonnen

Der Terminplan meint es nicht gut mit den Basketballerinnen von mhplus Ludwigsburg. Am Sonntag (16.30 Uhr, Innenstadtsporthalle) kommt mit dem ASC Mainz der nächste Meisterschaftsanwärter und scheinbar übermächtige Gegner zum Zweitligaspiel.

 

Nach vier Niederlagen in Folge müssen die Ludwigsburgerinnen am Sonntag über sich hinauswachsen, um die Wende zu schaffen. Denn wenn es noch Zweifel an der Klasse der Mainzer Mannschaft gab, dann wurden die unter der Woche beseitigt, als der ASC Mainz den TSV Grünberg, einen weiteren Meisterschaftsanwärter der Zweiten Liga, im Pokal mit 85:58 aus der Halle fegte. Und ihren obligatorischen Ausrutscher haben die Mainzerinnen auch schon hinter sich, als sie am zweiten Spieltag dem TSV Viernheim unterlagen. Der ASC Mainz hat eine sehr erfahrene Mannschaft um Gabriela Jandova und Cornelia Berkhoff (26 Punkte gegen Grünberg), die sich vor der Saison mit der früheren Erstligaspielerin Nadine Grieb verstärkt hat, um den Bundesliga-Aufstieg in Angriff zu nehmen.

 

Um dieses Spiel erfolgreich zu gestalten, müssen die Ludwigsburgerinnen zweifelsohne in allen Bereichen eine Top-Leistung abrufen. Dass dies möglich ist, hat das Team von William Gray im Pokalspiel gegen Viernheim bewiesen und auch die knappe Niederlage gegen den Erstligisten Rhein-Main Baskets im Pokal am Dienstag sollte Mut machen für die Aufgabe, die ähnlich schwierig sein wird wie diese Pokalbegegnung.