Aktuell

Nominierungen für BSG-Mädels

Trotz Pandemie sind die Entwicklungen der BSG-Mädchen nicht im Verborgenen geblieben und so konnten sich gleich mehrere Ludwigsburgerinnen über Nominierungen für Auswahlmannschaften freuen.   

 Nach starken Leistungen in der Toyota 2. Damen Basketball Bundesliga (DBBL) erhielt Noreen Stöckle erneut einen Anruf vom Deutschen Basketball Bund (DBB) und wurde von Bundestrainerin Hanna Ballhaus für den Lehrgang der U18-Nationalmannschaft vom 20. bis zum 25. Mai in Heideberg nominiert. Auch 3×3 Disziplintrainer Samir Suliman bekundete Interesse am Ludwigsburger Guard und berief Stöckle in den Nationalkader U18.

Während sich Stöckle also auf einen Sommer im DBB-Dress vorbereitet, erhielten mit Lilith Maitra, Sophia Krull, Chloe Emanga Noupoue, Lola Stamenkovic, Tamara Müller und Sophie Schuster gleich sechs BSG’lerinnen eine Einladung für einen Lehrgang des Basketballverband Baden-Württemberg für die Jahrgänge 2006 und jünger.

Sportlerehrung 2020 in 13 Folgen

Die Ehrung der erfolgreichsten Ludwigsburger Einzel- und Mannschaftssportler ist fester Bestandteil des Sportförderkonzepts der Stadt Ludwigsburg und findet traditionell im ersten Quartal des Folgejahres statt. Im Rahmen einer großen, wertschätzend gestalteten Veranstaltung werden zahlreiche Ehrungen und Würdigungen vorgenommen – normalerweise! Aufgrund der Corona-Pandemie musste die letztjährige Veranstaltung äußerst kurzfristig abgesagt werden und auch in 2021 kann die Veranstaltung nicht wie gewohnt durchgeführt werden. Hinzu kommt, dass das Budget der Sportlerehrung deutlich reduziert werden musste, um trotz deutlicher Kürzung des Haushalts zumindest die Grundförderung für die Sportvereine sichern zu können. So konnte auch keine Broschüre aufgelegt werden, in der alle Erfolge der Sportlerinnen und Sportler, der Medaillenspiegel, Fotos, etc. dargestellt sind. Es galt also, auf anderem Wege die Leistungen der Sportlerinnen und Sportler öffentlichkeitswirksam zu würdigen. Ergebnis: 13 Clips mit den Ehrungen und Beiträgen der Vereine auf der Homepage der LKZ. Heute: BSG Basket Ludwigsburg

Gute Arbeit wird belohnt

BSG Basket Ladies legen im berüchtigten 3. Viertel Grundstein für 66:59 Sieg gegen die TSV TOWERS Speyer-Schifferstadt.

Ein Dreier zum Auftakt kann nicht schaden, dachte sich Noreen Stöckle und ließ im weiteren Verlauf des Spiels noch drei weitere folgen. Mit am Ende 23 Punkten war sie – fast schon wie gewohnt – einträchtig zusammen mit Luzie Hegele Topscorerin, diesmal nicht nur des Teams, sondern der gesamten Partie. Letztere legte noch 13 Rebounds und damit ihr erstes Double-Double der Saison auf. Aber auch sonst war einiges bemerkenswert an diesem Spiel, bei dem auch der Coach mit Wohlwollen verfolgen konnte, dass die Basket Ladies umsetzten, was geplant und besprochen wurde. „Vor allem unsere Defense hat mir heute gut gefallen“ stellt Coach Kiersz fest. „Alicia, Josipa und Lia haben unter dem Korb sehr effektiv gearbeitet. Die Guards haben ihre Gegenspielerinnen im Auge behalten und sich intensiv an der Reboundarbeit beteiligt.“

Nach ausgeglichener erster Halbzeit waren die BSG Basket Ladies mit viel Energie aus der Kabine gekommen und konnten unmittelbar einen Punktepuffer anlegen. Zum letzten Mal Mitte des dritten Viertels gelang es TOWER Annika Soltau, auf -4 für ihr Team zu verkürzen, ab dann legten die Ladies noch eine Schippe drauf und zogen zwischenzeitlich bis auf 11 Punkte Vorsprung weg. Das Erfolgsrezept beinhaltete zumeist klassisch das Sichern eines Rebounds, den raschen Ballvortrag und das Attackieren des Korbes, flankiert vom erfolgreichen Distanzwurf.

Einer beiderseits korblosen Anfangsphase des Schlussviertels setzte der Speyrer Coach via Auszeit ein Ende. Danach mobilisierten die TOWERS ihre Kräfte, pressten über das ganze Feld und starteten einen kleinen Lauf. Den wiederum stoppte die umgehend anberaumte Ludwigsburger Auszeit, nach der die Ladies ihrerseits die Defensive nochmals anzogen. Mit der klaren Ansage „Not in my House“ zeigte Alicia Stenzel den Speyerer Angreiferinnen zusammen mit Lia Hilgenfeld ein ums andere Mal ihr Grenzen auf, Salma El-Haiwan setzte ihre schnellen Hände und Beine gewinnbringend ein und Noreen Stöckle und Luzie Hegele sorgten mit ihren Treffern dafür, dass die Bemühungen der TOWERS jeweils kurzerhand im Keim erstickt wurden. „Unter dem Strich konnten wir unsere intensive Vorbereitung sehr gut umsetzen. Umso schöner, dass sich das Team mit einem Sieg für seine gute Arbeit belohnen konnte“ resümiert Headcoach Cäsar Kiersz.

Für Ludwigsburg spielten: Luzie Hegele (23 Punkte, 13 Rebounds, 1 Assist, 4 Steals, 2 Blocks), Noreen Stöckle (23 P, 8 Rb, 3 As, 3 St, 1 Bl), Salma El-Haiwan (9 P, 3 Rb, 2 As, 3 St, 2 Bl), Josipa Simic (7 P, 8 Rb, 1 As, 1 St), Alicia Stenzel (2 P, 6 Rb, 1 As, 4 Bl), Lia Hilgenfeld (2 P, 4 Rb), Hanna Risinger (2 Rb, 1 As), Lilith Maitra (1 Rb, 1 As), Chloé Emanga Noupoué, Sophia Krull, Christina Diamantaki

 

Events

Facebook