Aktuell

Linn Schüler erhält Einladung zur U18-Nationalmannschaft

Große Ehre für Linn Schüler! Die Aufbauspielerin der BSG Ludwigsburg wurde von Bundestrainer Stefan Mienack für den Auftaktlehrgang der U18-Nationalmmanschaft im Olympiastützpunkt in Kienbaum nominiert und wird versuchen sich vom 27. bis zum 31. Mai für den Kader zur Europameisterschaft im Sommer zu empfehlen.

Die 16-jährige Schüler konnte in dieser Saison mit starken Leistungen in der U17-Bundesliga auf sich aufmerksam machen. Mit durchschnittlich 14,8 Punkten führte die Aufbauspielerin das Team der BSG Ludwigsburg mit zwischenzeitlich 17 Siegen in Serie sowohl in der Vor- als auch der Hauptrunde zum ersten Platz und scheitere mit den Barockstädterinnen erst im TOP4 Süd an den Basket-Girls Rhein-Neckar. Darüber hinaus gehörte Schüler auch in der Regionalligamannschaft der BSG zu den Leistungsträgern und markierte starke 11,7 Zähler im Schnitt. U18-Bundestrainer Stefan Mienack honorierte diese Leistungen nun mit der erstmaligen Einladung zu einem Nationalmannschaftslehrgang, der vom 27. bis zum 31. Mai im Olympiastützpunkt in Kienbaum stattfinden wird. Nach dem Auftakt mit insgesamt 19 Spielerinnen aus dem gesamten Bundesgebiet folgen in den kommenden Wochen weitere Maßnahmen in Belgien, Heidelberg, Tschechien, Kienbaum und Polen, ehe es vom 28. Juli bis zum 10. August zur Europameisterschaft nach Bukarest gehen wird.

Wir gratulieren Linn zur Nominierung und drücken die Daumen, dass es nicht die letzte Einladung zur Nationalmannschaft ist!

BSG-Teams behalten in der Relegationsrunde souverän die Oberhand

Nach sechs Siegen aus sechs Relegationsspielen ist der Klassenerhalt für die Herren- und Damenteams der BSG Ludwigsburg endgültig gesichert.

Mit einem weiteren Start-Ziel-Sieg ließen die Ludwigsburger Oberliga Damen auch im zweiten Duell mit dem ESV Südstern Singen am Samstag keinerlei Zweifel aufkommen und kontrollierten das Spielgeschehen nach Belieben. Nachdem die Gastgeber beim 46:35 Halbzeitstand noch in Reichweite waren, konnten die Barockstädterinnen das Tempo besonders im dritten Viertel noch einmal anziehen und siegten am Ende hochverdient mit 100:65.

Die Regionalliga Herren der BSG taten sich im Heimspiel gegen die BG Viernheim/Weinheim dagegen zunächst deutlich schwerer. Die Gäste zeigten im ersten Viertel, dass sie sich nach der 23-Punkte Niederlage im ersten Aufeinandertreffen noch nicht geschlagen geben wollten und gingen mit 19:13 in Führung. Ein 11-2 Zwischenspurt brachte dann allerdings so langsam mehr Sicherheit in das Spiel der Hausherren und so erarbeitete man sich bis zur Halbzeit einen 49:41 Vorsprung. Im zweiten Durchgang sahen die Zuschauer in der Rundsporthalle eine kampfbetonte aber nicht gerade hochklassige Partie, in der Ludwigsburg seine Führung verteidigen und am Ende mit 83:70 die Oberhand behalten konnte.

Auch bei den BSG-Damen dauerte es einige Zeit bis die Heimmannschaft richtig in die Gänge kam. Im Rückspiel gegen Waiblingen hieß es nach den ersten zwanzig Minuten 26:24 für Ludwigsburg, nach der Pause folgte dann allerdings ein Zwischenspurt der Barockstädterinnen und so setzte sich das BSG-Regionalligateam nach dem deutlichen Hinspielsieg erneut mit 68:47 durch.

Wir gratulieren unseren Mannschaft zu einem erfolgreichen Abschneiden in den Relegationsspielen und dem damit verbundenen Klassenerhalt!

BSG-Teams wollen Klassenerhalt endgültig sicherstellen

Nach drei Siegen in den Hinspielen der Relegationsrunde müssen die Regional- und Oberligamannschaften der BSG Ludwigsburg am Wochenende erneut gegen ihre klassentieferen Herausforderer ran.

Mit einem deutlichen 96:36 Heimerfolg gegen die Mannschaft des ESV Südstern Singen hat sich das Ludwigsburger Oberligateam am vergangenen Samstag ein ordentliches Polster für das Rückspiel erarbeitet und kann somit am Samstag recht entspannt Richtung Bodensee fahren. Spielbeginn ist um 13.00 Uhr.

Auch die Regionalliga Herren waren am vergangenen Wochenende erfolgreich und besiegten die BG Viernheim/Weinheim am Ende mit 81:58. Die 23 Punkte Vorsprung sind jedoch noch lange kein Grund sich in Sicherheit zu wägen, werden die Gäste am Sonntag doch sicherlich noch einmal alles daran setzen ihre Chance auf den Aufstieg zu nutzen. Die Barockstädter müssen also erneut hellwach und hoch konzentriert in die Partie gehen um die Klasse endgültig zu sichern. Spielbeginn ist um 15.00 Uhr in der Rundsporthalle.

Im Anschluss müssen auch die Regionalliga Damen aus der Barockstadt noch ein letztes Mal in dieser Saison ran. Nach dem 80:49 Erfolg im Hinspiel haben die BSG’lerinnen bereits einen großen Schritt in die richtige Richtung gemacht, man möchte jedoch auch am Sonntag keinerlei Zweifel aufkommen lassen und sich mit einem Sieg aus der Spielzeit verabschieden. Spielbeginn ist um 17.30 Uhr.

Events

Facebook