Aktuell

Turniersieg in Speyer für die U12-Mädels

Bereits zum dritten Mal in Folge landete ein BSG-Team im international besetzten Teilnehmerfeld auf dem 1. Platz.

Die U12-Mannschaft von Trainer Sascha Schuster konnte sich in der Gruppenphase gegen die Towers Speyer, den Herner TC und den 1. FC Kaiserslautern durchsetzen, besiegte im Halbfinale das Team aus Ulm und sicherte sich dank eines deutlichen 36:9 Erfolg im Endspiel gegen die Hochheim Hawks souverän den Turniersieg.

WNBL_17062018_1IMG-2398

BSG-Mädels qualifizieren sich souverän für die WNBL-Saison 2018/19

Vier Spiele, vier Siege – nach überzeugenden Leistungen beim Qualifikationsturnier in Weiterstadt spielen die U18-Mädels der BSG Basket Ludwigsburg auch in der Saison 2018/2019 wieder in der Weiblichen Nachwuchs-Basketball-Bundesliga (WNBL).

Dabei war so vieles neu. An der Seitenlinie stand erstmals Head Coach Tomas Vilkius, der die neu zusammengestellte BSG-Mannschaft in Weiterstadt gemeinsam mit Assistenztrainer Coach Cäsar Kiersz betreute. Fünf Spielerinnen waren nach Ablauf der vergangenen Saison altersbedingt aus dem WNBL-Team ausgeschieden, während drei Spielerinnen vom VfL Waiblingen in den letzten Wochen zur Ludwigsburger Mannschaft gestoßen waren. So trat ein insgesamt 14-köpfiges Team beim Qualifikationsturnier für die Saison 2018/19 an.

Gleich im ersten Spiel trafen die Mädels auf den Gastgeber aus Weiterstadt, der nach dem Abstieg 2016/17 ebenfalls um die Rückkehr in die U18-Bundesliga spielte. Nach nervösem Start fanden die Barockstädterinnen jedoch immer besser ins Spiel und konnten die Partie mit einem furiosen dritten Viertel an sich reißen.  Den herausgespielten Vorsprung sollten die Vilkius-Schützlinge auch nicht mehr aus der Hand geben und so stand am Ende der verkürzten Spielzeit von 4 x 8 Minuten ein verdienter 55:42 Auftaktsieg.

Im zweiten Spiel stand man mit Bad Aibling einem Neubewerber und somit einem vorab nur schwer einzuschätzenden Team gegenüber. Nach kurzem Abtasten stellte sich jedoch heraus, dass die Gegenwehr nicht so stark war, wie diejenige von Weiterstadt. Mit tiefer Rotation konnten schlussendlich alle Mädels zum klaren 92:45 Erfolg beitragen.

Am Sonntagmorgen hieß es bereits um 9.00 Uhr absolut wach zu sein, stand doch das Lokalderby gegen das Regio-Team Stuttgart. auf dem Programm. Ludwigsburg schien auf den Punkt fit zu sein und konnte sich bereits in den ersten zehn Minuten eine 22:9 Führung herausspielen. Allerdings kämpften sich die Stuttgarterinnen anschließend Punkt um Punkt heran und war dem Ausgleich nahe, während der Korb für die BSG-Mädels im dritten Viertel vollständig vernagelt schien. Im Schlussabschnitt fanden die Barockstädterinnen dann aber wieder zurück zu ihrem Spiel und sicherten sich letztlich doch noch einen deutlichen 59:42 Sieg.

Das Spiel hatte Körner gekostet und so galt es, im letzten Spiel noch einmal alle Kräfte zu mobilisieren. Vor dem abschließenden Spiel war die Konstellation eines Dreiervergleich noch möglich, sodass man unbedingt mit dem vierten Sieg für klare Verhältnisse sorgen wollte. Mit voller Konzentration ging es daher ins letzte und entscheidende Spiel gegen das Team aus Ulm. Die Anspannung war greifbar, aber die Lösungen, die das Team um die beiden erfahrenen Coaches Vilkius und Kiersz fand, waren die passenden. Zumindest im ersten Viertel, denn das konnte man wiederum mit einem beeindruckenden 22:10 beenden. Der Rückschlag erfolgte jedoch schon im zweiten Abschnitt und Ende des dritten Viertels lag man gar mit einem Punkt zurück. Und es blieb noch lange eng, wogte hin und her, bevor bei Anbrechen der Crunchtime die allerletzten Reserven ausgepackt wurden und man sich schlussendlich doch noch absetzen konnte. Starke Defense, Steals, And-Ones – nach dem 61:54 war der Jubel groß. Die WNBL-Saison 2018/19 kann kommen!

Für die BSG spielten: Christina Diamantaki, Lia Hilgenfeld, Maria Konstantinidou, Eva Mohr, Lea Plockinjic, Cleo Rilling, Hanna Risinger, Janine Schenk,  Marie Schneider, Zeynep Serin,  Noreen Stöckle, Lara Tummino, Alexsandra Vojinovic, Selma Yesilova

BSG-Mädels treten zur WNBL-Qualifikation an

Nach dem Abstieg aus der U18-Bundesliga in der vergangenen Saison muss sich das WNBL-Team der BSG Ludwigsburg für die Spielzeit 2018/19 neu qualifizieren und reisen am Wochenende zum Turnier nach Weiterstadt.

Im Hessischen bekommen es die Barockstädterinnen neben den Gastgebern mit dem Regio-Team Stuttgart, ratiopharm Ulm und TuS Bad Aibling zu tun. Im Modus Jeder-gegen-Jeden werden zwei freie Plätze für die Saison 2018/19 ausgespielt.

Hier der Spielplan im Überblick:

Samstag, 16. Juni 2018
11.00 Uhr: SG Weiterstadt – BSG Basket Ludwigsburg
12.45 Uhr: RegioTeam Stuttgart – BBU 01
14.30 Uhr: BSG Basket Ludwigsburg – TUS Bad Aibling Fireballs
16.15 Uhr: RegioTeam Stuttgart – SG Weiterstadt
18.00 Uhr: BBU 01 – TUS Bad Aibling Fireballs

Sonntag, 17. Juni 2018
09.00 Uhr: BSG Basket Ludwigsburg – RegioTeam Stuttgart
10.45 Uhr: TUS Bad Aibling Fireballs – SG Weiterstadt
12.30 Uhr: BBU 01 – BSG Basket Ludwigsburg
14.15 Uhr: TUS Bad Aibling Fireballs – RegioTeam Stuttgart
16.00 Uhr: SG Weiterstadt – BBU 01

Facebook