Aktuell

Stöckle in Berlin und BSG-Trio in Bochum aktiv

Nach den jüngsten Lehrgangsnominierungen greifen am Wochenende gleich mehrere BSG-Mädels auch wieder in den Wettkampfbetrieb ein.

Für U18-Nationalspielerin Noreen Stöckle steht ein Trip nach Berlin auf dem Programm, um mit dem 3×3 Kader zu trainieren sowie am 3×3 Champions Trophy Turnier teilzunehmen. Chloe Emanga Noupoue, Lilith Maitra und Sophie Schuster reisen derweil mit dem Basketballverband Baden-Württemberg nach Bochum und nimmt mit dem Auswahlteam an den Ruhr Games teil (www.ruhrgames.de/live).

Nominierungen für BSG-Mädels

Trotz Pandemie sind die Entwicklungen der BSG-Mädchen nicht im Verborgenen geblieben und so konnten sich gleich mehrere Ludwigsburgerinnen über Nominierungen für Auswahlmannschaften freuen.   

 Nach starken Leistungen in der Toyota 2. Damen Basketball Bundesliga (DBBL) erhielt Noreen Stöckle erneut einen Anruf vom Deutschen Basketball Bund (DBB) und wurde von Bundestrainerin Hanna Ballhaus für den Lehrgang der U18-Nationalmannschaft vom 20. bis zum 25. Mai in Heideberg nominiert. Auch 3×3 Disziplintrainer Samir Suliman bekundete Interesse am Ludwigsburger Guard und berief Stöckle in den Nationalkader U18.

Während sich Stöckle also auf einen Sommer im DBB-Dress vorbereitet, erhielten mit Lilith Maitra, Sophia Krull, Chloe Emanga Noupoue, Lola Stamenkovic, Tamara Müller und Sophie Schuster gleich sechs BSG’lerinnen eine Einladung für einen Lehrgang des Basketballverband Baden-Württemberg für die Jahrgänge 2006 und jünger.

Sportlerehrung 2020 in 13 Folgen

Die Ehrung der erfolgreichsten Ludwigsburger Einzel- und Mannschaftssportler ist fester Bestandteil des Sportförderkonzepts der Stadt Ludwigsburg und findet traditionell im ersten Quartal des Folgejahres statt. Im Rahmen einer großen, wertschätzend gestalteten Veranstaltung werden zahlreiche Ehrungen und Würdigungen vorgenommen – normalerweise! Aufgrund der Corona-Pandemie musste die letztjährige Veranstaltung äußerst kurzfristig abgesagt werden und auch in 2021 kann die Veranstaltung nicht wie gewohnt durchgeführt werden. Hinzu kommt, dass das Budget der Sportlerehrung deutlich reduziert werden musste, um trotz deutlicher Kürzung des Haushalts zumindest die Grundförderung für die Sportvereine sichern zu können. So konnte auch keine Broschüre aufgelegt werden, in der alle Erfolge der Sportlerinnen und Sportler, der Medaillenspiegel, Fotos, etc. dargestellt sind. Es galt also, auf anderem Wege die Leistungen der Sportlerinnen und Sportler öffentlichkeitswirksam zu würdigen. Ergebnis: 13 Clips mit den Ehrungen und Beiträgen der Vereine auf der Homepage der LKZ. Heute: BSG Basket Ludwigsburg

Events

Facebook