Donnerstag, 02.09.2010 00:01

Tagebuch Polen – Tag 2: Der erste Muskelkater lässt grüßen

Nach der sicheren Ankunft und den ersten Trainingseinheiten am Dienstag, stand heute der erste volle Camptag auf dem Programm.

Bereits um 7.30 Uhr bat Stadtverbandstrainer Cäsar Kiersz seine Schützlinge zur morgendlichen Campbesprechung, ehe die 32 Spielerinnen und Spieler zum Morgenlauf im Wald verschwanden. Angeführt von JBBLer Tobias Heintzen legten die BSG’ler ihre Strecke entlang des Sees zurück um sich anschließend beim gemeinsamen Frühstück für einen langen Trainingstrag zu stärken. Nach einer kurzen Verschnaufpause auf den Zimmern ging es am Vormittag dann für beide Trainingsruppen auf die Laufbahn bzw. das Stadion um die erste Athletikeinheit zu absolvieren, ehe es am Nachmittag zurück in die Halle ging. Unter anderem startete man hier in das 1-gegen-1 Turnier, das sich auch dieses Jahr wieder allseits großer Beliebtheit erfreut. Anschließend blieb nicht viel Zeit zum relaxen, stand doch am frühen Abend bereits die nächste (Wurf-)Trainingseinheit und schließlich auch der Auftakt zum 5-gegen-5 auf dem Plan. Per Zufallsprinzip wurden in beiden Trainingsgruppen zwei Teams gebildet, die unter den Augen der aufmerksamen Scouter gegeneinander antraten. So bestand ein großer Teil des Abendprogramms nach Beendigung der Partien im Studieren der Ranglisten, die am Ende des Sommecamps den MVP bestimmen werden. Viele fanden aber auch heute wieder, getrieben vom abendlichen Hungergefühl, den Weg in den Kiosk um den Abend mit einem „Zapiekanka“, einer Portion Pommes oder einem anderen Snack zu beschließen.