Freitag, 10.02.2006 11:01

Werden die "Jungen Wilden" wieder zum Favoritenschreck? VfL Kirchheim kommt

BSG-Herren am Sonntag gegen Aufstiegsaspiranten Kirchheim/Teck.

Am Sonntag um 17.30 Uhr treffen die BSG-Regionalliga-Basketballer auf den Aufstiegsaspiranten VfL Kirchheim/Teck. Im Hinspiel gab es in Kirchheim unterbesetzt nichts zu holen. In der Rundsporthalle sind die Jungs um Trainer Anwender aber wieder stärker geworden, haben sie doch gegen den Tabellenführer Rastatt-Rheinau lange mitgehalten und nur knapp verloren. Darüberhinaus müssen die Kirchheimer auf einen nicht unwichtigen Spieler, nämlich Chuck Neboh verzichten. Dadurch wird die Tatsache, dass man unter dem Korb gut besetzt ist, von eminenter Wichtigkeit sein, denn genau dort fehlt Neboh. Ein Sieg würde die Möglichkeit eröffnen, wieder näher ans Mittelfeld zu rücken, eine Niederlage hätte momentan noch keine Auswirkungen, denn nach unten hat man acht Zähler Abstand. So können die „Jungen Wilden" ihre Außenseiterrolle ausleben und vielleicht das unmöglich Scheinende möglich machen. Dazu gehört aber vorallem, dass man als Team auftritt von der ersten bis zur letzten Sekunde und nicht erst in der zweiten Hälfte damit anfängt.

Gegen Kirchheim sind folgende Spieler dabei: Marc Hottmann, Tobias Schlipf, Viktor Buchmiller, Radovan Cavlin, Christian Flätgen, Thomas Lieschke, Philipp Heyden, Max Merz, Kay Nenz und Sascha Kesselring.